Aytab

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Xatjoyn)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Aytab ist der dritte Planet der Sonne Jamhartay in der Galaxie Manam-Turu. Es handelt sich um die Heimatwelt der Kaytaber.

Übersicht

Wasser und Festland sind auf dieser Welt gleichmäßig verteilt. Die Ozeane sind nicht besonders groß. Die Landmassen sind von dichten Wäldern bedeckt. Es gibt zwei gut ausgeprägte Polkappen. Die Gravitation ist etwas geringer als auf der Erde. Zwei Monde umkreisen Aytab.

Bekannte Siedlungen

  • Vorntleyt – größere Stadt mit etwa 30.000 Einwohnern
  • Xatjoyn – kleine Siedlung der Kaytaber, ist von einem hohen Flechtzaun umgeben
  • Yarmrix – Stadt

Yutlamal

Es handelt sich um eine größere Siedlung. Die Einwohnerzahl liegt bei etwa 40.000. Die Stadt wird von einem Graben, einem Erdwall und einem aus Baumstämmen gefertigten Zaun umgeben. (Atlan 739)

Die Stadt wurde auf einer Erhebung erbaut. Die Umgebung bildet ein Hügelland zwischen den senkrechten Hängen eines Urstromtales. Yutlamal wurde unter Traykons Führung zu einer Wehrsiedlung ausgebaut. Die Stadt umgibt ein Wassergraben, den die Tixudkatzen nur sehr schwer überwinden können. (Atlan 754)

Weitere bekannte Orte

  • Heiße Sehnsucht der Nacht – Mannanna-Feld in der Nähe der Stadt Xatjoyn in einem Talkessel mit einem fast kreisrunden Gebiet hochwertigen Lößbodens
  • Hoffnungsblüte – Mannanna-Feld nahe der Siedlung Xatjoyn
  • Hügel der fröhlichen Heiterkeit – Landschaftsformation in der Nähe der Siedlung Xatjoyn

Geschichte

Im Jahre 3819 näherte sich die STERNSCHNUPPE dem Planeten Aytab. Beim Anflug wurde ein Funkspruch der Kaytaber aufgefangen, die um Hilfe vor dem Weißen Unheimlichen riefen. (Atlan 739)

Der Weiße Unheimliche, identisch mit EVOLO, entzog den Mannanna-Körnern die psionische Komponente. Ein in das System Jamhartay eingedrungenes Großraumschiff des Erleuchteten wurde von der STERNSCHNUPPE abgeschossen und stürzte auf Aytab ab. Atlan empfing eine telepathische Botschaft »EVOLO ist nun vollständig«. Von diesem Zeitpunkt an blieben die Verwüstungen der Felder aus. Die STERNSCHNUPPE zog sich aus dem System zurück. Allerdings blieb der Roboter Traykon zurück, um den Kaytabern Entwicklungshilfe zu geben. (Atlan 739)

Die Heimatwelt der Kaytaber wurde unter der Leitung von Dharys zu einem Stützpunkt EVOLOS ausgebaut. Kraftwerke und Hangars für Raumschiffe wurden errichtet, die Kommandopositronik des alten Stützpunktes des Erleuchteten hierher gebracht. (Atlan 762) Auf die Umwelt wurde beim Bau der Kraftwerke, Werften und Hangars keine Rücksicht bekommen. Die Kaytaber waren zu Befehlsempfängern ohne eigenen Willen geworden. Die Ernährung hatten sie von Mannanna auf synthetisch erzeugten Nahrungsbrei umgestellt. Im  Wikipedia-logo.pngOrbit fanden sich halbfertige und fertige Neubauten von Raumschiffen sowie umgerüstete Traykon-Schiffe. Im nächsten Schritt sollten unterirdische Werften, Fabrikationsanlagen errichtet und Kampfroboter produziert werden. (Atlan 765)

Im Jahre 3820 wurden Anschläge auf die Einrichtungen EVOLOS verübt. Die Entität vermutete, dass entweder fremde Raumfahrer trotz der umfangreichen Überwachungseinrichtungen auf Aytab gelandet waren, oder dass es noch immer Kaytaber gab, die gegen den Umwandlungsprozess immun waren. Urtios sollte die Attentäter aufspüren. (Atlan 765)

Eine zweite Explosion zerstörte ein Landefeld und drei Traykon-Schiffe. EVOLO kümmerte sich selbst um diese Angelegenheit. Er spürte in einem der Traykon-Schiffe einen Kaytaber mit purpurfarbenem Fell und einem erhöhten Psi-Potenzial auf. Der Kaytaber erschoss sich selbst, um den hypnotischen Befehlen EVOLOS nicht folgen zu müssen. (Atlan 765)

EVOLO stellte Trupps zusammen, um weitere Immune aufzuspüren. Die etwa 100 Kaytaber wurden in der Dämmerung der heraufziehenden Nacht von fünf Tixudkatzen angegriffen. Doch durch den Kontakt mit den Kaytabern infizierten sich die Raubtiere. Das Fell fiel ihnen aus und es bildeten sich rasch wachsende, glasige Pusteln aus. Die Kaytaber setzten ihre Suche fort. Als sie eine Hängebrücke überquerten, wurden die Tragseile gekappt. Einige Kaytaber stürzten in die Tiefe. Drei Immune stellten sich EVOLO entgegen. Die Entität nahm die Gestalt einer Tixudkatze an und sprang zwischen die Immunen. Sie wurden von EVOLO eingehüllt, mit seinen Psi-Komponenten versehen und damit empfänglich für die Pfeile aus der Körpersubstanz der Entität. Die drei Kaytaber wurden zu Werkzeugen EVOLOS. (Atlan 765)

Quellen

Atlan 739, Atlan 754, Atlan 762, Atlan 765