Y'Chatramyr

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Y'Chatramyr war der Schwarmgötze, der den Planeten Tronko Y Artefo kontrollierte.

Erscheinungsbild

Der Karduuhl besaß eine goldgelb schillernde Haut, einen 80 cm durchmessenden Kugelkopf mit faustgroßen, starren Facettenaugen, einem dreieckigen, zahnlosen Mund und vier gefächerte Fühler von 30 cm Länge. Er war 3,20 m groß.

Er besaß die Fähigkeit des Dekodierens, die ihm enorme, beinahe ultimative Fähigkeiten verlieh.

Geschichte

Y'Chatramyr wurde von den anderen Karduuhls aufgrund seiner Paragabe sehr gefürchtet und schließlich im Verlauf einer Intrige nach Tronko Y Artefo abgeschoben. Die dortige Hemmstrahlung blockierte sämtliche paraphysikalischen Fähigkeiten. Sein dortiger Vorgänger, Yön'Xontrayion, hatte aufgrund der psychischen Belastung der Aufgabe Selbstmord begangen.

Y'Chatramyr erkannte den Sinn der Intrige, die ihn nach Tronko Y Artefo beförderte, sofort. Man bedeutete ihm allerdings, dass die Alternative die Verbannung nach Yatnokan sei und so akzeptierte Y'Chatramyr seine Versetzung. Seine Aufgabe auf Tronko Y Artefo bestand neben Verwaltungstätigkeiten vor allem darin, gereinigte Artefoker für die Raumflotten der Götzen zu finden, indem er einmal im Jahr den Tag DAH durchführte. Zudem sollte er das Tabora bewachen.

Nachdem ihm das Tabora von den Pai'uhn K'asaltic gestohlen worden war, verschwieg Y'Chatramyr dieses Vorkommnis und streute zusätzliche Tabora-Legenden auf dem Planeten. Bereits zuvor waren unzählige gefälschte Taboras auf Tronko Y Artefo im Umlauf, Y'Chatramyr befeuerte die Gerüchte, um seinen Verlust nicht offenbaren zu müssen.

Als ein terranisches Einsatzkommando im März 3443 auf Tronko Y Artefo gefangen genommen wurde, veranlasste der Kommandant der KAPELLA die Aufhebung der Hemmstrahlung von Tronko Y Artefo mit Hyperimpulsen. In dem ausbrechenden Chaos, sechs Tage vor dem tatsächlich geplanten Tag DAH, kamen die Terraner frei. Y'Chatramyr hingegen beging, genau wie sein Vorgänger, Selbstmord durch Versteinerung.

Quellen

PR 564, PR 565