Yashildag

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yashildag ist der Eigenname einer der sieben Immateriellen Städte. Von den Stardust-Terranern wird die Stadt auch Meergrün-Stadt genannt.

Anmerkung: Der Begriff Yashildag weist eine gewisse Ähnlichkeit zum türkischen »Yesildag« (gesprochen »Jeschildaah«) auf, was »Grüner Berg« bedeutet.

Übersicht

Der Aufbau von Yashildag ist identisch mit dem der anderen Immateriellen Städte. Die Stadt hat eine kreisrunde Grundfläche mit einem Durchmesser von 3500 Metern, kann über eine Schattenschleuse betreten werden und verfügt über eine Zeitzentrale, die sich im Zentrum der Stadt befindet und an ein Museum angebaut ist. Auch in Yashildag herrscht eine Lethargiestrahlung vor, die die Bewohner der Stadt apathisch und antriebslos macht. Ein Unterschied zu den anderen Immateriellen Städten ist die vorherrschende meergrüne Farbe, der die Stadt ihren Zweitnamen bei den Stardust-Terranern verdankt. (PR-Stardust 6)

Zu den Bewohnern gehören unter anderem reptiloide Wesen, die auf den ersten Blick an Topsider erinnern. (PR-Stardust 6)

Eine der 321 Stationen der Reise von Yashildag befindet sich auf dem Planeten Jaroca, eine weitere auf dem Planeten Astogur. (PR-Stardust 6)

Geschichte

Im Mai 1513 NGZ betraten Perry Rhodan, Timber F. Whistler, Eritrea Kush, Kerat Tinga und die Kleinpositronik Posimon Yashildag, um mit der Immateriellen Stadt vom Planeten Jaroca zum Planeten Astogur zu reisen. Ziel war es, einen Splitter der Entität VATROX-VAMU zu bekämpfen, der sich in der Basis-Station der Immateriellen Stadt Connajent auf Astogur eingenistet hatte. (PR-Stardust 6)

Nach dem Sieg über den Splitter VATROX-VAMUS benutzte Timber F. Whistler einen Chronogator, um mit Yashildag etwa 185.000 Jahre in die Vergangenheit zu reisen. Hier erhielten Rhodan und Kush einen Einblick in die Geschichte der Pahl-Hegemonie. (PR-Stardust 6, PR-Stardust 7)

Quellen

PR-Stardust 6, PR-Stardust 7