Yeto Carell

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Terraner Yeto Carell war der Obhüter von YETO und der Sohn von Pendo und Millard Carell.

Erscheinungsbild

Im Sommer 1551 NGZ war Yeto seit einigen Wochen sieben Jahre alt. Aufgrund seiner Erkrankung war er ein schmächtiger Junge. (PR 2906, S. 4)

Charakterisierung

Da Yeto durch seinen Gesundheitszustand ständig mit Todesgedanken konfrontiert war, war er ein für sein Alter reifes Kind. In der Schule war er mit Atlanta, Gerdo und Panzer-Mona befreundet. (PR 2906) Sein Lieblingslehrer war Dobnik, während er Betsy Pompej nicht leiden konnte. (PR 2906, S. 37) Er guckte sich gerne »Den Orden von Mitternacht« an, während ihn »Abenteuer des Mausbibers Gucky« mittlerweile eher langweilten. (PR 2906, S. 32, PR 2907, S. 13)

Geschichte

Geboren in 1544 NGZ, lebte er im Sommer 1551 NGZ in Terrania. Seit seiner Geburt litt er an der seltenen Intermittierenden Muskulären Atonie, durch die seine Gesundheit langsam aber sicher untergraben wurde. Yeto war sich seines Zustandes bewusst und durchsuchte die Medien, um bezüglich der IMA immer auf dem neuesten Stand der Forschung zu sein. Der Junge wurde ständig von dem Medoroboter Nestor überwacht und von der Ärztin Bunur betreut. (PR 2906, S. 5-6)

Am 19. Juni, nachdem er sich gerade von einem Anfall erholt hatte, fand er im Versuchsgarten seiner Mutter ein bläulich schimmerndes Korn, von dem er gestochen wurde und das er bei sich behielt. Das Korn wuchs im Laufe von nur einigen Tagen zu den Ausmaßen von etwa einem halben Meter Länge heran. Gleichzeitig besserte sich Yetos Gesundheitszustand erheblich. (PR 2906, S. 27, 47)

Am 28. Juni wurde das Objekt von einem Journalisten namens Sommer entwendet, der am Tag davor ein Interview mit Yeto durchgeführt hatte. (PR 2906, S. 49) In den darauf folgenden Tagen verschlechterte sich der Gesundheitszustand Yetos zunehmend und seine Eltern mussten um sein Leben bangen. Der Onryone Locctar Vetshener stellte als erster den Zusammenhang zwischen dem inzwischen wiedergefundenen und auf die Länge von fast fünf Kilometern Länge angewachsenem »Korn« und dem Zustand Yetos fest. Bevor er jedoch irgendetwas bewirken konnte, lud Bhal Haddhunis den Jungen am 12. Juli in den nach ihm benannten GESHOD-Spross YETO ein. Der Gemen lud Yeto ein, den ihm als Obhüter des Sprosses zustehenden Zellaktivator abzuholen. (PR 2906, S. 63)

Nach kurzem Hin und Her willigten Yetos Eltern ein und die Familie wurde in Begleitung von Bunur, Paracel Fitzgerald und Ona Jutaite zu YETO gebracht. An Bord wurde Yeto von Bhal Haddhunis höchstpersönlich willkommen geheißen. Am 16. Juli begegnete er dort Llallawavis. Am 17. Juli setzte der Junge durch, dass auch seine Eltern jeweils einen Zellaktivator geschenkt bekamen. (PR 2907, S. 49, 55) Die Übergabezeremonie fand dann am nächsten Tag statt. (PR 2907, S. 58)

Am 6. August erfuhr Reginald Bull während seines Aufenthaltes in der YETO, dass der Junge und seine Familie den Spross bereits vor Tagen an einer unbekannten Stelle verlassen hätten. (PR 2924, S. 37)

Diese Information galt zumindest seit dem 5. August 1552 NGZ als überholt, als ein Erkundungsteam um Atlan, Gucky und Tamareil an Bord der YETO den jungen Obhüter ausfindig machen kann. Lediglich seine Eltern haben den Spross inzwischen verlassen, seiner Aussage nach auf einem paradiesischen Planeten. In Gegenwart des Teams entschied sich Yeto, der mittlerweile von einem feinen bläulichen Gespinst umhüllt war, seine nächste Zukunft weiter als Obhüter auf dem Spross zu verbringen. (PR 2992, S. 42, 61)

Quellen

PR 2906, PR 2907, PR 2924, PR 2992