Ypsedy

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Ypsedy war stellvertretender Kommandant der Blues auf Irrf.

Geschichte

3582 wurde der GAVÖK-Stützpunkt auf Irrf von drei Walzenraumern der Überschweren angegriffen. Sein Vorgesetzter Iylczenc wartete zu lange mit den Abwehrmaßnahmen, so dass die Überschweren ungehindert den Planeten unter Beschuss nehmen konnten. Da Iylczenc damit einen unverzeihlichen Fehler beging, riet Ypsedy ihm zum Freitod, woraufhin er sich erschoss. Ypsedy übernahm daraufhin das Kommando. 10.000 Blues lieferten sich einen erbarmungslosen Kampf gegen 5000 Überschwere, als diese eine Bodenoffensive starteten. Nachdem die Überschweren die Blues eingekesselt hatten, warf Ypsedy auch noch 1000 Elitesoldaten der GAVÖK, bestehend aus nichtmenschlichen Einheiten, in den Kampf. Diese konnten die Überschweren anfangs auch in Bedrängnis bringen, wurden dann aber zum langsamen Rückzug gezwungen. Ypsedy sah ein, dass ihm eine vernichtende Niederlage drohte und er den Stützpunkt verlieren würde und ließ sich eine Waffe geben, um sich ebenfalls zu töten. Doch bevor er dies tun konnte, griff die SZ-2-48 ein, die eigentlich in diplomatischer Mission unterwegs war, und vernichtete zwei der Walzenraumer und einen Großteil der Landetruppen der Überschweren. Daraufhin entschloss sich Ypsedy, weiterleben zu wollen. Balton Wyt und Takvorian räumten mächtig auf, bis die Überschweren schließlich die Flucht ergriffen. Ihr letzter Walzenraumer wurde danach von der SZ-2-48 abgeschossen.

Ypsedy war aufrichtig dankbar für die unverhoffte Hilfe und versprach Perry Rhodan die Unterstützung der Blues gegen das Konzil. (PR 760)

Quelle

PR 760