ZENTARRAIN

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die ZENTARRAIN war ein Schlachtschiff der arkonidischen Flotte.

Technische Details

Das Schiff hatte einen Durchmesser von 800 Metern. Die Mannschaft bestand aus Kriminellen und politisch Unzufriedenen, die an Bord der ZENTARRAIN strafversetzt worden waren.

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Die ZENTARRAIN war im Jahre 10.498 da Ark das Flaggschiff eines aus insgesamt 27 Einheiten bestehenden Verbandes, der an den Grenzen des Großen Imperiums unterwegs war, um nach Stützpunkten der Maahks zu suchen.

Als Atlan, Fartuloon, Corpkor, Eiskralle, Chapat, Ischtar und Crysalgira nach einem von ihnen ausgestrahlten Notruf auf der Welt der Herroffs an Bord genommen wurden, gärte es bereits in der Mannschaft, die sich den Befehlen der Offiziere immer öfter zu widersetzen versuchte. Die Ortung einer fünf Einheiten starken Flotte der Maahks brachte die Ereignisse ins Rollen. Wagor de Lerathim befahl den Angriff. Die Besatzung unter Führung des Offiziers Mentares meuterte und übernahm das Kommando über die ZENTARRAIN. Der Bauchaufschneider Arthamor erkannte Fartuloon und Atlan.

Der neue Kommandant Mentares flog mit dem Schlachtschiff den Planeten Varlakor an. Dort wollte er einen Marschbefehl nach Arkon erhalten, um die ausgesetzte Kopfprämie kassieren zu können. Während die ZENTARRAIN im  Wikipedia-logo.pngOrbit um Varlakor blieb, landete Arthamor mit einem Beiboot und den Gefangenen auf der Stützpunktwelt. Der dortige Kommandant Daftokan Jalvor kam bald dahinter, dass auf der ZENTARRAIN eine Meuterei ausgebrochen war und ließ die Gefangenen in ein Untersuchungsgefängnis überführen. Den Meuterern um Arthamor gewährte er die Möglichkeit, zur ZENTARRAIN zurückzukehren und das System so schnell wie möglich zu verlassen. Arthamor befreite Atlan und seine Freunde aus dem Gefängnis. Es gelang dem Kristallprinzen und seinen Gefährten, die Aufwiegler zu überwältigen, einen Notstart zu programmieren und das Beiboot schnell wieder zu verlassen. Kurz nach dem Start explodierte das Beiboot nach Treffern von Fernraketen.

Quelle

Atlan 218