Zannack

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zannack ist der dritte von insgesamt sieben Planeten der gelben Normalsonne Papillo im Mahlstrom der Sterne. Von den Phäbäern wird diese Welt Eppem genannt.

Astrophysikalische Daten: Zannack
Andere Namen: Eppem
Sonnensystem: Papillo
Galaxie: Mahlstrom der Sterne
Monde: 0
Mittlere Sonnenentfernung: 130 Millionen km
Jahreslänge: 273,70 Tage
Rotationsdauer: 32,19 h
Durchmesser: 13.486 km
Schwerkraft: 1,103 g
Atmosphäre: gute Sauerstoffatmosphäre
Mittlere Temperatur: +48,6 °C (tagsüber)
Bekannte Völker
Itrinks
Hauptstadt: Cranschto

Übersicht

Zannack ist erdähnlich und hat sechs Hauptkontinente. Vereiste Pole gehen in wärmere Zonen mit Wäldern über. Es folgt ein tropischer, leicht Dunst verhangener Bereich mit Trockensavannen und Ödmeeren und tiefer gelegenen Salzozeanen. Die Gebirge erreichen eine Höhe von 10.000 Metern. Ganze Regionen wie die Große Alogar-Wüste wurden von den Itrinks als Müllablagerungsplatz verwendet.

Die Hauptstadt des Planeten heißt Cranschto und zählt im Jahre 3460 etwa 30 Millionen Einwohner. Daneben existieren weitere Riesenstädte.

Flora und Fauna

Von der stark dezimierten Fauna von Zannack sind nur vier Arten bekannt: Als Nutztiere gelten die als Fleisch liefernde Zugtiere gehaltenen Llongas, die zur Pelzeherstellung verwendeten Vlandts; (PR 684, S. 24) des Weiteren sind die Hakdals und Schilleroffs bekannt. Während die ersten noch vor einem halben Jahrhundert als jagdbare Pflanzenschädlinge galten, sind sie nun ein fester Bestandteil der Küche geworden. (PR 684, S. 32) Der Schilleroff ist dagegen eine seltene Vogelart. (PR 684, S. 33) In der Küche finden die Sprößlinge des Gelbkrautes Verwendung. (PR 684, S. 25)

Geschichte

Die Phäbäer glauben, dass dieser Planet der Sitz von Eppem, dem bösen Rivalen von Emper Had, ist. (PR 685, S. 36)

Als die Terraner im Jahre 3460 den Planeten besuchten, mussten sie feststellen, dass die Umweltverschmutzung durch die Bewohner bedrohliche Formen angenommen hatte. Die intelligenten Itrinks hatten den Planeten verwüstet. Selbst im Meer waren keine Fische und anspruchslose Algen mehr zu finden. Im April dieses Jahres erfolgte ein Einsatz der Terraner unter der Führung von Roi Danton statt, bei dem eine Gruppe von Ploohns enttarnt werden konnte. Die Ploohns kontrollierten bis dahin praktisch alle Lebensbereiche der Intrinks. (PR 684)

Quellen