Zaroia da Bargk

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden

Die arkonidische Adlige Zaroia da Bargk war die Kommandantin der Heimatflotte der Kristallbaronie Girmomar.

Charakterisierung

Im Jahr 1551 NGZ hatte sie den Rang eines Vere'athor. (PR 2915, S. 4) Sie verlies sich auf die Meinung ihres Beraters Zweifler, mit dem sie mit Hilfe eines implantierten Kehlkopfmikrofons für Außenstehende unhörbar kommunizieren konnte. (PR 2916, S. 14)

Geschichte

Ende Juli 1551 NGZ kommandierte sie die Einheiten der Heimatflotte von der KATOR GIRMOMAR aus. In der Zeit, als der Spross KYLLDIN heranwuchs, sorgte sie für die Absperrung der Zugänge zu diesem Objekt gegen die Raumschiffe, die von außerhalb des Systems einflogen und die eigenen Bürger, die in den Stadtteil Girischatten eindringen wollten. (PR 2915, S. 12) Als am 1. August der Kommandant der ENORKETRON eigenmächtich auf eindringende Schiffe schießen ließ, bat sie Baron Segos Isirea um die Klärung ihrer Kompetenzen. Der Wahlbaron wies Vartkon da Orbonodh in die Schranken und unterstellte ihn Zaroia. (PR 2916, S. 18) Schon bald gab es den nächsten Versuch, in das abgesperrte System einzudringen. Zaroia war nun gezwungen, das Schiff eines Veteranen der Heimatflorre zu zerstören, um andere Eindringlinge zu warnen. (PR 2916, S. 38) Kurze Zeit meldete sich erneut Vartkon da Orbonodh mit der erstaunlichen Nachricht, dass seine ENORKETRON einen Doppelkhasurnraumer geortet habe. Zaroia meldete es an Segos Isirea weiter, von dem sie zur Kontaktaufnahme zu diesem Schiff ermächtigt wurde. (PR 2916, S. 43) An Bord der GOS'TUSSAN II traf sie dann den zurückgekehrten Imperator Bostich. (PR 2916, S. 59)

Nach ihrer Rückkehr berichtete sie am 6. August Segos Isirea über ihre Verhandlungen mit Bostich. Der Wahlbaron befahl ihr die Positionierung der regierungstreuen Einheiten über Shernoss, um die Stadt vor Schäden während des zu erwartenden Angriffs zu schützen. Als dieser tatsächlich stattfand, musste sich da Bargk gegen ihren Ersten Offizier Eveleias da Corba behaupten. Da Corba stellte sich offen an die Seite Bostichs und musste wegen Befehlverweigerung verhaftet werden. Trotz des beherzten Einsatzes konnte da Bargk jedoch die Hauptstadt Girmomars nicht schützen und Shernoss wurde von einer Tsunami-Welle verwüstet. (PR 2926)

Fortan war sie noch weniger geneigt, sich dem verhassten Bostich unterzuordnen und pochte darauf, dass der ehemalige Imperator keine Befehlsgewalt über die Baronie Girmomar hatte. (PR 2927, S. 9)

Quellen

PR 2915, PR 2916, PR 2926, PR 2927