Zeira Conobim

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zeira Conobim war eine weibliche Vatrox. Sie lebte in den Anfangstagen der Vatrox-Kultur und war die Leitende Mentalin eines sogenannten Kleinkreises. Als solches leitete sie ihre Gruppe, zu der auch Lucba Ovichat gehörte, im Rahmen des Großkreises, der im Anschluss an Lucba Ovichats legendäre Präsentation ihrer Holo-Memo-Simulation stattfand.

Erscheinungsbild

Zum Zeitpunkt des Großkreises, der im Anschluss an Lucba Ovichats Präsentation stattfand, war Zeira Conobim uralt. Sie war aufgedunsen, und ihre Haut war im Gegensatz zu jüngeren Vatrox, deren Haut reich an Falten war, faltenlos, glatt und prall.

Charakterisierung

Zeira Conobim galt als sehr erfahren, die Mitgliedschaft in dem von ihr geleiteten Kleinkreis galt als Ehre. Dabei war sie eine gestrenge Leiterin, die großen Wert auf das Zustandekommen der mentalen Verbindungen zwischen den Frauen während der Tagungen des Kleinkreises legte. Speziell an Lucba Ovichat hatte sie immer etwas auszusetzen. Gleichzeitig galt sie aufgrund ihres hohen Alters zeitweise als wunderlich.

Geschichte

In den Anfangstagen der Vatrox-Kultur, etwa um 9.86 Millionen v. Chr., bereitete Zeira Conobim ihren Kleinkreis auf das nur alle 90 Jahre vorkommende Ereignis eines Großkreises vor. Auf Lucba Ovichat lag dabei ihr spezielles Augenmerk. Zeira Conobim starb schließlich, als der Großkreis gebildet wurde, es zum Kontakt mit dem bis dahin ungeklärten mentalen Hintergrundrauschen kam und sich herausstellte, dass es sich hierbei um das Vamu der verstorbenen Vatrox handelte.

Quelle

PR 2574