Zeitfalle

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der Zeitfalle auf dem Planetoiden Kalif von Bagdad. Für weitere Bedeutungen, siehe: Zeitfalle (Begriffsklärung).

Als Zeitfalle wurde eine Installation der Meister der Insel auf dem Planetoiden Kalif von Bagdad bezeichnet. Alternativ wurde sie auch als Zeitfeld oder Zeitversetzfeld bezeichnet.

Anmerkung: Auch der Zeittransmitter Vario wird häufig als Zeitfalle bezeichnet.

Beschreibung

Zusätzlich zu einem grünen Energieschutzschirm sicherte die Zeitfalle den Planetoiden und damit die Justierungsstation des Schrotschuss-Sonnentransmitters gegen Unbefugte ab.

Sie umspannte durch zahlreiche Projektoren den gesamten Planetoiden und versetzte alle Objekte innerhalb ihres Einflussbereiches um circa 1000 Jahre in die Vergangenheit, wenn diese einen gewissen Sicherheitsabstand zum Standort der Justierungsstation unterschritten. Eine Rückkehr in die Gegenwart oder Relativzukunft aus eigener Kraft war nicht mehr möglich, da es in der Zielzeit keine entsprechende Gegenstation gab und sich die Zeitfalle auch nicht wie die später bekannt gewordenen Zeitstationen in der Zeit zurück bewegte.

Geschichte

Die Zeitfalle wurde von Beauftragten der Meister der Insel (MdI) vermutlich im 15. oder 16. Jahrhundert terranischer Zeitrechnung angelegt.

Im Dezember 2401 griff die CREST II, das Flaggschiff der Solaren Flotte, den von einem grünen Energieschutzschirm abgeriegelten Planetoiden Kalif von Bagdad an. Mittels Bordwaffen wurde kurzfristig eine Strukturlücke geschaffen, durch die Gucky und die Woolver-Zwillinge auf den Planetoiden teleportierten. Sie ermittelten dank der Fähigkeit des Parasprintens den getarnten Standort des Schutzschirmprojektors und vernichteten die Projektionsanlage mit einer Bombe. In der Folge schleuste die CREST II die Kaulquappe C-5 unter Captain Don Redhorse aus, um Unterstützung bei der Suche nach der Justierungsstation zu leisten.

Die C-5, nun mit drei Besatzungsmitgliedern mehr an Bord, geriet beim Anflug auf den Standort der gesuchten Station in die Zeitfalle, wurde um circa 1000 Jahre in die Vergangenheit des damals noch existierenden Planeten Kulloch versetzt und landete auf dem Planeten. Aufgrund des unangemeldeten Auftauchens wurde die Kaulquappe von den Maahks, welche die Wachmannschaft und Bewohner des Systems waren, angegriffen. Nahezu zeitgleich kam es zum Angriff einer Strafexpedition der MdI auf den Planeten. Durch sein Eingreifen zu Gunsten der Planetenbewohner erlangte Gucky den Titel Überall-zugleich-Töter.

Während der Vernichtung Kullochs spürte Rakal Woolver die Impulse des Projektors der Zeitfalle, die von der Relativzukunft bis in die Vergangenheit reichten, und konnte so eine energetische Brücke in der Zeit bilden. Er fädelte sich in den Impulsstrom ein und fand den Projektor der Zeitfalle. Nachdem er eine Bombe platziert hatte, reiste er über die Impulse wieder in die Vergangenheit zurück und an Bord der C-5.

Nach der Detonation der Bombe und wegen der durch die Zerstörung der Projektionsanlage nicht mehr vorhandenen Zeitfalle erschien die C-5 übergangslos wieder in der Gegenwart des Jahres 2401.

Quelle

PR 232