Zeitmauer-Universum

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit der Sonne Deron. Für weitere Bedeutungen, siehe: Deron (Begriffsklärung).

Das Zeitmauer-Universum oder auch Zeituniversum ist Bestandteil eines Paralleluniversums zum Standarduniversum. Es handelt sich vermutlich um ein Mikrouniversum, das durch die so genannte Zeitmauer vom Paralleluniversum abgetrennt ist.

Physikalische Besonderheiten

Die Zeit vergeht im Zeitmauer-Universum um den Faktor 1000 langsamer als in dem Paralleluniversum, in dem es eingebettet liegt. Durch diese unterschiedliche Eigenzeit bedingt, können Objekte und Lebewesen der einen Zeitebene nicht direkt mit denen der anderen Zeitebene interagieren.

Anmerkung: In PR-TB 4 ist einmal die Rede von einer 70.000-fachen Verlangsamung. Falls dies zutrifft, hat sich unter Umständen im Lauf der Zeit die Eigenzeitabweichung verringert.

Ferner gibt es im Zeitmauer-Universum ein anderes Naturgesetz bezüglich der Lichtgeschwindigkeit. Auch ohne Hyperraumantriebe ist es problemlos möglich, Überlichtgeschwindigkeiten zu erreichen. Mit dem Stufenbeschleunigungsantrieb, einem speziell modifizierten Photonenantrieb, kann binnen weniger Tage die einfache Lichtgeschwindigkeit erreicht werden. Eine Zeitdilatation tritt dabei nicht oder nicht messbar auf. Sogar 100-fache Lichtgeschwindigkeit stellt keine Hürde dar, solange nur der Antrieb leistungsstark genug ist.

Allerdings funktionieren auch Hyperraumantriebe, wie etwa das Lineartriebwerk, tadellos.

Übergeordnetes Paralleluniversum

Das dem Zeitmauer-Universum übergeordnete Paralleluniversum unterscheidet sich vom Standarduniversum durch eine Reihe unterschiedlicher geschichtlicher Ereignisse:

  • Das Solsystem enthielt zwischen Mars und Jupiter den Planeten Altan, während im Standarduniversum Zeut der ursprünglich 5. Planet war. Die überlebenden Altaner siedelten sich nach der Zerstörung ihres Planeten auf dem Mars an, wo sie sich mit der einheimischen Bevölkerung vermischten. Als der Mars unbewohnbar wurde, kolonisierten die Marsianer unter anderem die Erde.
  • Das Solsystem liegt in der Southside der Milchstraße.
  • In der Westside der Milchstraße existieren große schwarze Regionen, in denen keine Materie existiert. In einem solchen Bereich liegt das Zeitmauer-Universum als Zeituniversum eingebettet.
  • Der Lokale Schwarm sucht nicht im Jahr 3441 die Milchstraße heim.

Zeitmauer

Die Zeitmauer ist eine Trennwand, die das normale Paralleluniversum vom Zeitmauer-Universum abtrennt. Sie kann von einem Raumschiff ohne Probleme überwunden werden, allerdings immer nur einseitig. Für die Reise in die entgegengesetzte Richtung muss das Raumschiff immer erst die Eigenzeit des Universums annehmen, in dem es sich gerade befindet. Diese Eigenzeitanpassung erfolgt dadurch, dass ein Objekt mit einer fremden Eigenzeit mit einer großen Menge anderer Materie Kontakt haben muss, die sich bereits in der Eigenzeit des Universums befindet. Eine Landung auf einem Planeten genügt bereits für eine Eigenzeitanpassung, der Anpassungsprozess dauert etwa einen Monat. Da die Zeit in den beiden Universen sehr unterschiedlich verläuft, kann kein regelmäßiger Verkehr zwischen den Universen stattfinden. In einem Monat des eingelagerten Zeitmauer-Universums vergehen im schnelleren Paralleluniversum 82 Jahre.

Inwieweit dieser Anpassungseffekt mit den Strangeness-Schocks vergleichbar ist, ist ungeklärt.

Ferner gibt es noch eine anders geartete Überlappungszone der beiden Universen, in der sich der Planet Bracklar befindet, dazu siehe: Sternensprung.

Bekannte Sonnensysteme

Bekannte Planeten

Geschichte

Bei seiner Reise durch die Unendlichkeit erlebt Ernst Ellert mehrere Abenteuer im Zeitmauer-Universum und dessen übergeordnetem Paralleluniversum. Auf welche Weise er dem Paralleluniversum wieder entkommen kann, ist nicht bekannt.

Quellen

PR-TB 4, PR-TB 94