Zellschwingung

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Zellschwingung ist die individuell einzigartige Schwingungsfrequenz der Molküle der Körperatome – und damit letztlich auch der Körperzellen – eines Lebewesens.

Allgemeines

Die eiförmigen Zellaktivatoren waren in der Lage, sich für ein einwandfreies Funktionieren auf die jeweilige Schwingungsfrequenz ihres Trägers einzujustieren, oder wurden einmalig fest einjustiert, wie im Fall der Zellaktivatoren Perry Rhodans und Atlan da Gonozals. (PR 978)

Alle neuen Zellaktivatorchips wurden auf diese Weise fest justiert.

Für die Justierung der Zellaktivatoren Rhodans und Atlans wurde deren – auf dem Memoring der Kosmokraten gespeicherten – Zellschwingungen abgerufen. Es ist also möglich, die Zellschwingungen einzelner Lebewesen aufzuzeichnen und gegebenenfalls mit geeigneten Geräten anzumessen, wie es bei der Suche der Beauftragten der Kosmokraten nach den beiden geschieht. Im Falle Rhodans geschah diese Aufzeichnung noch vor seiner Geburt. (PR 1000)

Anmerkung: Es gibt bislang keine Hinweise, wie die Aufzeichnung der Zellschwingungen Rhodans erfolgte.

Unbekannt ist, inwieweit die permanente hyperenergetische Regeneration der Körpermoleküle durch die Zellaktivatoren oder die zeitlich auf 62 Jahre begrenzte Konservierung der Moleküle durch die Zelldusche des Physiotrons mit den Zellschwingungen in Wechselwirkung tritt. Bekannt ist dagegen, dass der Körper aufgrund der permanenten Erneuerung des Gen-Kodes der Körperzellen durch den Zellaktivator nach einiger Zeit – die angenommenen acht Tage – die Fähigkeit verliert, seinen Gen-Kode selbständig zu erneuern.

Anwendung

Die Erfassung der individuellen Zellschwingung findet vor allem in der Sicherheitstechnik Anwendung. So waren auf Terra schon im Jahr 2040 Schlösser üblich, welche auf die individuellen Körperschwingungen bestimmter Personen geeicht sind. (PR 50)

Levian Paronn benutzte Perry Rhodans Zellschwingungen, um einen Datenspeicher nur ihm zugänglich zu machen. (Lemuria 3)

Quellen