Zordec

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Zordec war ein Arkonide und ein Verbrecher. Er wurde auch der dunkle Zordec genannt.

Erscheinungsbild

Er war klein und von gedrungener Statur. Hervortretende Sehnen und Muskeln zeugten von körperlicher Kraft und Fitness. Der haarlose Kopf lief nach hinten spitz zu. Zwei tiefrote, länglich geformte Augen glühten in dem fast schwarzen Gesicht. Eine Strahlung war angeblich für die Hautverfärbung verantwortlich. Seine Zähne waren kräftig und gelb verfärbt.

Charakterisierung

Der dunkle Zordec war ein mehrfacher Mörder.

Geschichte

Im Jahre 10.499 da Ark hatte sich der dunkle Zordec für die Amnestie-KAYMUURTES angemeldet. Er wurde in einem komfortabel eingerichteten Gefängnis auf der Insel Ulfwahr auf dem Planeten Pejolc bis zum Beginn der Spiele inhaftiert.

Er verbündete sich mit dem ebenfalls inhaftierten Mana-Konyr. Die beiden Männer wagten einen Ausbruch, begünstigt durch die nachlassende Aufmerksamkeit des Wachpersonals, das durch eine auf Pejolc ausgebrochene Seuche geschwächt war. Während Mana-Konyr die Positronik lahmlegen wollte, konnte sich Zordec dem Personal widmen.

Zwei Wachposten wurden von Zordec überwältigt und betäubt. In einem Wandschrank fand der dunkle Zordec einen braunen Kapuzenumhang. Auf der Innenterrasse eines Trichterbaus tötete Zordec einen Arkoniden, sehr zum Missfallen Mana-Konyrs.

In einer Lagerhalle trafen sie auf Vayhna, die von Thar mit einem Nadler bedroht wurde. Ein wuchtiger Hieb entwaffnete den POGIM-Agenten. Dann brach ihm Zordec das Genick. Ein Schrei Mana-Konyrs und dessen drohend erhobene Hände, die ihm schon einmal Lähmungen beschert hatten, hielten ihn davon ab, Vayhna ebenfalls umzubringen.

Zordec und Mana-Konyr drangen in das Positronik-Zentrum ein. In der Schaltzentrale versahen einige Techniker ihren Dienst. Zordec stürzte sich auf sie und brachte sie um. Als Mana-Konyr versuchte die Positronik zu bearbeiten, schaltete sich das Rechengehirn einfach ab. Zordec, der sich vor dem Zentraleschott mit einigen Wächtern herumschlug und einen Streifschuss davontrug, stürzte in die Zentrale und griff Mana-Konyr an. Es kam zu einem heftigen Kampf zwischen den beiden Verbrechern, der von Atlan mit einem Paralysatorschuss beendet wurde. Die Wachposten brachten nach dem Rückzug des Kristallprinzen die beiden Gelähmten in ihre Zellen zurück. (Atlan 272)

Kurz vor dem Beginn der Amnestie-KAYMUURTES wurde Zordec auf den Planeten Hirc gebracht. In der ersten Runde hatte er einen Kampf gegen Delc Losta in der Tamaskon-Arena zu bestreiten. In einem verbissen geführten, harten Kampf erschlug Zordec seinen Gegner Delc Losta und stieg damit in die nächste Runde auf. Er erhielt Zyschiol als Gegner der zweiten Runde zugelost.

Es kam zu einem vorsichtigen Abtasten der beiden Kontrahenten. Zyschiol schien leicht überlegen zu sein. Doch eine wilde Schlagkombination mit Händen und Füßen verschaffte Zordec Luft und beförderte Zyschiol von der Plattform in den Sand der Tamaskon-Arena. Zordec sprang ihm nach und konnte seine Hände wie ein Schraubstock um den Hals seines Gegners legen. Trotz des Hagels an Schlägen und Tritten ließ der dunkle Zordec nicht mehr und los erwürgte Zyschiol.

Der dritte Gegner Zordecs war Darbeck. Die beiden Gegner waren sich lange Zeit ebenbürtig. Es gelang dem dunklen Zordec, mit beiden Händen den Hals Darbecks zu umklammern. Erst ein Tritt in den Unterleib und hochgerissene Arme sprengten den tödlichen Griff.

Zordecs Reaktionen wurden immer langsamer. Schließlich beförderte ihn ein Schulterwurf auf den Boden der Plattform. Er kam auf dem Rücken zu liegen. Seine Gliedmaßen begannen unkontrolliert zu zucken. Schwarzes Blut quoll aus Ohren und Mund. Zordec starb. (Atlan 278)

Quellen

Atlan 272, Atlan 278