Zwanzigtöter

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Zwanzigtöter ist der einzige Planet der Doppelsonne KA I-4465 Erl-9238.

Astrophysikalische Daten: Zwanzigtöter
Sonnensystem: KA I-4465 Erl-9238
Galaxie: Andromeda
Entfernung zur Milchstraße: ≈2,3 Mio. Lichtjahre
Monde: 0
Durchmesser: Lunagröße
Atmosphäre: keine
Bekannte Völker
Tefroder

Übersicht

Zwanzigtöter befindet sich in der Warnzone am Rand der Zentrumszone Andromedas, 20.000 Lichtjahre vom Zentrum entfernt. Er hat in etwa Lunagröße und besitzt keine Atmosphäre. Die Oberfläche besteht aus schroffen Gebirgen und Gesteinsebenen. Durch die Nähe zu den beiden Sonnen des Doppelsternsystems herrschen auf der Oberfläche hohe, lebensfeindliche Temperaturen. Unter der Oberfläche befanden sich geheime Fabrikationssanlagen der Tefroder.

Geschichte

Als die terranische Korvette KI-33 im März 2404 das Sonnensystem KA I-4465 Erl-9238 anflog, um dort auf die CREST III zu treffen, wurde der Planet entdeckt. Er war im Sternenverzeichnis der Paddler nicht verzeichnet.

Nach einem überraschenden Angriff durch ein Raumschiff der Tefroder musste die KI-33 auf dem Planeten notlanden. Die Crew unter dem Kommandanten Captain Arl Tratlo, auch Dreitöter genannt, verließ das Schiff und sprengte die KI-33, weil die Anwesenheit der Terraner in Andromeda geheim bleiben sollte.

Der stellvertretende Kommandant Leutnant Kaarn Baroon taufte den Planeten in ironischer Anspielung auf den Beinamen des Kommandanten und auf die Anzahl der 22 Crewmitglieder auf den Namen Zwanzigtöter. In der Folge entdeckten die Terraner eine unterirdische Fabrik und stellten fest, dass der Planet den Tefrodern als Herstellungsort von rätselhaften kleinen Plättchen diente, die später als Reizwellenempfänger identifiziert wurden. Arl Tratlo und seine Mannschaft wurden nach Kämpfen mit den Tefrodern von der CREST III geborgen.

Quelle

PR 257