Zuynamer

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Ordnungsdienst)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Zuynamer sind ein Volk in Alkordoom.

Erscheinungsbild

Sie besitzen einen weitgehend hominiden Körperbau mit zwei Armen, zwei Beinen, einem Kopf und einem Rumpf. Die extrem schlanken Wesen sind bis zu zwei Meter groß. Die Hautfarbe ist ein seltsames Grau. Die Gesichter, selbst jene der Kinder, weisen greisenhafte Züge auf. (Atlan 691)

Charakterisierung

Die meisten Zuynamer arbeiten als Gentechniker (so genannte Bio-Brüter). Unter Missachtung aller ethischen Grundsätze experimentieren sie mit Plasma herum, um neue Handlanger zu schaffen. Diese werden bei »Bedarf« auch wieder vernichtet. Ihr Ziel besteht vor allem darin, durch ihre Experimente ein Wesen, ein Virus, ein Mittel oder sonst etwas hervorzubringen, mit dem sie ihrer Facette Yog-Mann-Yog einen Dienst erweisen können - und natürlich eine entsprechende Belohnung sowie Ruhm einstreichen zu können. (Atlan 691)

Die Zuynamer bedienen sich für die Verrichtung niederer Arbeiten der so genannten Handlanger, Wesen aus den verschiedensten Völkern des Sektors, die jedoch allesamt deutlich kleiner als ihre Herren sind. (Atlan 691)

Die Zuynamer können gewissermaßen als »Fachidioten« bezeichnet werden. Sie interessieren sich nur für ihre Forschung. Für alles andere haben sie keine Zeit. (Atlan 691)

Bekannte Zuynamer

Ordnungsdienst

Der Ordnungsdienst wurde ins Leben gerufen, um eine gerechte Verteilung des für die Experimente der Zuynamer notwendigen Bioplasmas zu gewährleisten. Damit sollen kriminelle Handlungen verhindert werden. Allerdings geschieht es, dass der Ordnungsdienst das beste Biomaterial für sich behält. (Atlan 691)

Geschichte

Als ANIMA durch den Angriff zweier Noos-Unoser-Raumschiffe aus der Sonnensteppe katapultiert wurde, tauchte sie im System Doomhirn auf, dessen zweiter Planet Zuynam ist. Atlan machte sich gemeinsam mit Duun, Almergund und Wasterjajn Kaz auf, den Planeten zu erkunden, geriet aber bald in die Machtspiele führender Wissenschaftler. (Atlan 691)

Zu dieser Zeit (3818 bzw. 231 NGZ) gab es einen großen Plasmaengpass. Andere Planeten des Sektors drohten Zuynam den Rang abzulaufen. Ihr bester Händler war Purtupf, doch auch dessen Lieferungen von Tauwerk blieben nach und nach aus. Das Auffinden ANIMAS durch Hunkle-Bha ließ die Zuynamer Hoffnung schöpfen. (Atlan 69)

Atlan, seine Begleiter sowie die beiden Wissenschaftler Detomee und Sitortode brachen von Zuynam auf, um neues Plasma zu beschaffen. Mit der GENSTRUKTUR flogen sie nach Tauwerk, wo Atlan mit Purtupf Verhandlungen aufnahm. Das Ziel des Bio-Züchters Sitortode war jedoch ziemlich eigennützig. Er wollte Purtupf eliminieren, den Planeten selbst übernehmen und das Bioplasma an die Zuynamer verkaufen. (Atlan 692)

Es kam zu Auseinandersetzungen mit Purtupf, in deren Verlauf dieser den Tod fand. Der Plasmaengpass konnte beseitigt werden, danach hatten die Zuynamer wieder genug Forschungsmaterial. (Atlan 692)

Quellen

Atlan 691, Atlan 692