Paratransdeformator

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Paratransdeformation)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Ein Paratransdeformator verfügt über die Parafähigkeit, seinen Körper auf paraphysischer Basis vollständig umzuwandeln und in PEW-Metall-Vorkommen einzutauchen.

Diese Paragabe hat sich bei den Paramags entwickelt. Die Paramags haben sich auf dem Planeten Pordypor entwickelt, auf dem es reichhaltige Vorkommen des äußerst seltenen PEW-Metalls gab. Dadurch sind sie im Laufe ihrer Evolution eine außergewöhnliche Symbiose mit dem Para-Emotionalen-Wandelstoff eingegangen. Die Paramags können aufgrund einer natürlichen Begabung innerhalb des PEW-Metalls leben und in den Asteroiden ihres zerplatzten Heimatplaneten innerhalb der natürlichen Erz-Adern aus dieser Substanz reisen. Später wurden viele Asteroiden des Trümmersystems durch ein Netz künstlich hinzugefügter PEW-Metallschienen miteinander verbunden.

Durch die Bewegung innerhalb des PEW-Metalls werden auch Maschinen und Anlagen gesteuert, das heißt sie werden gelenkt und beeinflusst, indem die Paramags sich in den PEW-Adern in bestimmten geometrischen Mustern fortbewegen oder vorhandene Figuren abfahren, die dann eine Reaktion der jeweiligen Maschine auslösen (Mentale Kontaktgebung). Künstlich geschaffene Paratransaugen erleichtern den Paramags das Betreten und Verlassen der PEW-Adern. Wenn am Zielort ein PEW-Vorkommen angepeilt werden kann, sind mit einem PEW-Bezugstransdeformator sogar transmitterähnliche Sprünge über interstellare Entfernungen hinweg möglich.

Quelle

PR 592