Lonati

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

© Transgalaxis

Hinter dem Pseudonym Lonati, oder auch R. S.-Lonati, verbirgt sich der österreichische Titelbildzeichner Rudolf Sieber (* 16. Oktober 1924 in Wien, † 27. April 1990 in Bad Tölz), wie erst nach seinem Tod bekannt wurde.

Bereits Ende der 40er Jahre malte er Titelbilder für Leihbücher. Dann bekam er Aufträge zur Gestaltung zahlreicher Ausgaben der unterschiedlichsten Heftromanserien aus den Bereichen Western, Krimis und Science-Fiction. So sind seine Arbeiten unter anderem bei »Rothaut«,  »Billy Jenkins«,  »Kommissar X«  und »Utopia« zu finden.

Mitte der 60er Jahre kam Lonati zum Zauberkreis Verlag. Dort fertigte er Titel für Grusel-Serien wie »Larry Brent« und »Macabros« von Dan Shocker und andere Horror-Romane. Den größten Bekanntheitsgrad erreichten seine Titelillustrationen Ende der 1970er Jahre. Sein Signaturkürzel war LO.

Zwischen 1978 und 1981 wurden auch mehr als dreißig Cover der italienischen Perry-Rhodan-Serie mit seinen Zeichnungen versehen, wobei die meisten von bereits in Deutschland veröffentlichten Science-Fiction-Heften der Utopia- und SF-Reihe bzw. Gruselromanen der Macabros- und Larry-Brent-Serie übernommen sind.

Der gerne nachts arbeitende Rudolf Sieber führte ein sehr zurückgezogenes Leben und war in der Öffentlichkeit kaum bekannt. Selbst bei seinen Auftraggebern trat Lonati nie persönlich in Erscheinung. Die Geschäfte führte seine Ehefrau Gertrude, ebenfalls eine Illustratorin, mit der er bis zu seinem Tod in Bad Tölz lebte. Rudolf Sieber verstarb im Alter von 65 Jahren

Insgesamt hat er einen Fundus von etwa 4000 Arbeiten hinterlassen, den der Blitz Verlag erworben hat. Für das Jahr 2008 gestaltete dieser, wie schon für 1975, einen vierfarbigen »Grusel-Kalender« mit Motiven des Malers Rudolf Sieber-Lonati. Günther Nawrath komponierte aus einzelnen Bildelementen computertechnisch »neue Lonatis« für die Neuauflage der Macabros-Reihe.

Titelbilder

Italienische Perry Rhodan-Serie

Für die italienische Perry Rhodan-Serie wurden 30 seiner Bilder verwendet.

Siehe auch die Titelbildgalerie der italienischen Perry Rhodan-Serie

Perry Rhodan Extra

Die Reihe Perry Rhodan Extra (italienische Planetenromane) zeigt vier Titelbilder von Lonati.

Siehe auch die Titelbildgalerie der italienischen Planetenromane

Sonstige

Weblinks

Quellen

  • Thomas Schmitt: »Der Zauberkreis Verlag«. Comicforum.
  • Günther Nawrath: »Aus Alt mach Neu ... oder: Wie entsteht ein aktuelles MACABROS-Cover?« Mysterypress. Das exklusive Magazin für Zaubermond-Fans. Ausgabe März 2008, S.13f
  • Intercom Science Fiction Station (italienisch): Lonati