Falk-Ingo Klee

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

© ACD

Falk-Ingo Klee (* 21. Dezember 1946 in Bochum, Deutschland) hat mit 16 eine Lehre als Großhandelskaufmann begonnen. Nach dem achtzehnmonatigen Wehrdienst arbeitete er jahrzehntelang in einem Autohaus in Gießen/Lahn. Dort war er kurze Zeit Ehrenmitglied im PRClub »Grek 999«.

Von 1981 bis 1987 war er als Autor für die Atlan-Heftserie tätig und schrieb auch zwei Planetenromane. Ein von ihm selbst verfasstes Autorenporträt mit Foto, das ihn im jugendlichen Alter zeigte, wurde auf der LKS von Atlan 614 veröffentlicht.

Als eine seiner beiden Töchter an Leukämie erkrankte, engagierte er sich für die Kinderkrebshilfe und veröffentlichte zwei dokumentarische Bücher, um mit den Erlösen Elternvereine krebskranker Kinder zu unterstützen. (LKS in PR 1283, PR 1292, PR 1306)

Bibliographie

Planetenromane

Atlan-Heftserie

Terra Astra

  • 358: Das neue Leben
  • 398: Sklaven für Anur
  • 405: Planet der Saurier
  • 417: Station der Biorobots
  • 451: Der Anticomputer
  • 461: Zielplanet Mercator
  • 469: Insel der Manipulierten
  • 478: Intelligentes Leben unbekannt
  • 495: Im Zeichen des Schwertes
  • 523: Formeln des Seins
  • 531: UFO-Kontakt
  • 567: Friedensmusik
  • 573: Wechsel der Dimensionen
  • 575: Gefangene des Systems
  • 587: Der mystische Planet
  • 604: Der kybernetische Despot

Weitere Veröffentlichungen

Weblinks

Anmerkung: In der Überschrift und in der Einleitung des Artikels wird zweimal »Horst H.« als Interviewer genannt.