Kimmo Isokoski

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden

Ein Bild der Person steht nicht zur Verfügung.
© Perrypedia

Kimmo Isokoski ist ein finnischer SF-Künstler. Er fühlt sich der Tradition der 1960er und 1970er Ära verbunden, insbesondere Klassikern wie Chesley Bonestell, Alex Schomburg und Vincent di Fate.[1]

Isokoski sieht sich selbst als langjähriger SF-Fan und war seit 1990 im finnischen Fandom aktiv, insbesondere im SF-Club Jyväskylän und sein Fanzine Alienisti.[2] Der niederländische Verlag Uitgeverij Macc verwendete eine seiner Arbeiten als Titelbild für die Übersetzung des Romans Quinto-Center von Susan Schwartz.

Der selbständige Grafiker lebt zurückgezogen in einem kleinen finnischen Dorf.[1]

Titelbilder

Sonstige

Für das vierteljährlich erscheinende finnische SF-Magazin Tähtivaeltaja gestaltete er die Cover-Zeichnungen zweier Ausgaben:

Weblink

Quellen

  1. ^ a b Uitgeverij Macc: Kimmo Isokoski
  2. Fanzine Alienisti