Schneeball

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Skanmanyons Berg)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der Hauptwelt Skanmanyons. Für weitere Bedeutungen, siehe: Schneeball (Begriffsklärung).
Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit der Ebene ohne Schatten und Skanmanyons Berg auf Schneeball. Für weitere Bedeutungen, siehe: Ebene ohne Schatten und Skanmanyons Berg (Begriffsklärung).

Schneeball ist der Name, den Froom Wirtz einer vor Kälte starrenden Eiswelt gegeben hat, auf der er, gemeinsam mit Atlan, Terrania Skeller und Kilter Shann, materialisierte, nachdem ein Transmitter sie vom Schwarzen Wegbereiter abgestrahlt hatte.

Übersicht

Die Länge eines Tages wurde mit zehn Stunden und 20 Minuten ermittelt. Der Planet benötigt weniger als 22 Stunden, um sich einmal um seine eigene Achse zu drehen.

Lordadmiral Atlan fiel bei seinem Besuch dieser Welt auf, dass am Nachthimmel keine Sterne zu sehen waren. Ein kurzes Stück des Bandes einer weit entfernten Galaxie war zu sehen. Damit ist klar, dass Schneeball im Leerraum zwischen den Galaxien steht, viele Lichtjahre von der Milchstraße entfernt.

Tränen-See

Dieser hochgelegene See weist einen Durchmesser von etwa zwanzig Kilometern auf.

Tal der Not

Das Tal der Not liegt hinter einer Schlucht, die vom Tränen-See hierher führt. Im breiten Tal befindet sich eine Kuppelstation, die etwa 50 Meter durchmisst.

Insgesamt vier Galerien sind durch Treppen miteinander verbunden. Auf den Galerien befinden sich viele kleine Räume.

Ebene ohne Schatten

Diese riesige Ebene erstreckt sich nach dem Tal der Not Richtung Osten. Es gibt keine Erhebungen, die Schatten werfen könnten. In der Ebene erhebt sich ein gewaltiges Massiv, Skanmanyons Berg.

Skanmanyons Berg

A157Illu.jpg
Atlan 157 - Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Skanmanyons Berg war ein gewaltiges Bergmassiv in der Ebene ohne Schatten. Der Berg hatte einen Grundflächendurchmesser von etwa 1000 Metern und erhob sich bis in eine Höhe von rund 2000 Metern. Die unregelmäßige Form des von Eis bedeckten Berges war vielfach gezackt und voller Spalten, Abgründe und Vorsprünge. Skanmanyons Berg hatte keinen Bodenkontakt und schwebte etwa 50 Meter über der Planetenoberfläche in der Luft.

Mitte Juli 2843 erreichten Lordadmiral Atlan, Froom Wirtz, Skabbah Tas und Skam Ma'h nach einem beschwerlichen Weg die unmittelbare Nähe von Skanmanyons Berg. Dort tauchten insgesamt 36 schwarze Ringschiffe auf, die kreisförmig um den Berg herum landeten. Skanmanyons Berg begann abzusinken, wobei sich gewaltige Eis- und Schneelawinen lösten und die Flanken des Berges hinabdonnerten. In zehn Metern Höhe stabilisierte sich die Sinkbewegung. Aus den Ringschiffen quollen unzählige schwarze Kugelroboter, die hochschwebten und begannen, den Berg mit einer zähen grünen Masse zu besprühen, um weiteren Materialverlust zu vermeiden. Auch die nähere Umgebung von Skanmanyons Berg wurde mit der streng riechenden Substanz überzogen. Die 36 Ringschiffe brachten den Berg in eine Umlaufbahn um Schneeball. Von dort ging es zum Planeten Archalon im Zentrumsgebiet der Milchstraße.

Nach der Ankunft auf Archalon begann der Eisberg zu schmelzen. Skanmanyon transferierte sich ins Gehirn von Terrania Skeller und übernahm das Mädchen.

Geschichte

Als Atlan, Froom Wirtz und Terrania Skeller Ende Juni 2843 in einer Transmitterstation materialisierten, schlug ihnen tödliche Kälte entgegen. Alles war in einen dicken Eispanzer gehüllt.

Der Planet schien übergangslos von einem Kälteeinbruch heimgesucht worden zu sein. Blühende Wiesen und Bäume waren von Eis überzogen. Die Bewohner dieser Welt schienen von Schnee, Eis und Kälte überrascht worden zu sein. In einer Siedlung wurden steifgefrorene Leichen gefunden. Doch nicht alles Leben auf Schneeball war erloschen.

Atlan, Wirtz, Skeller und der zu ihnen gestoßene Kilter Shann mussten sich mit großen tigerähnlichen, ausgehungerten Raubtieren herumschlagen.

In einer Kuppelstation im Tal der Not trafen sie auch auf primitive Eingeborene. Terrania löste mit unverständlichen und in einem fremden Idiom gesprochenen Worten Panik bei den Eingeborenen aus, die in die Kälte flohen und wahrscheinlich zugrunde gingen.

Nachdem sie sich in der Station mit neuen Ausrüstungsgegenständen versorgt hatten, setzten sie den Weg zur Ebene ohne Schatten fort. Dort verschwand Terrania Skeller vor den Augen Atlans und Froom Wirtz'.

Als Atlan, Wirtz und die beiden Rakganter Skabbah Tas und Skam Ma'h endlich bei Skanmanyons Berg eintrafen, tauchten 36 schwarze Ringschiffe auf, die den Berg und auch die nähere Umgebung mit einer grünen zähen Masse besprühten. Unter großen Mühen gelang es den vier Personen, an Bord eines der Ringschiffe zu gelangen. Doch Atlan und Froom Wirtz wurden von Bord geworfen.

Terrania Skeller holte Atlan und Froom Wirtz an Bord eines Ringschiffes, als sich Skanmanyons Berg anschickte, Schneeball zu verlassen. Als die beiden Männer die Hauptzentrale des Raumschiffes erreichten, mussten sie feststellen, dass der Berg in eine  Wikipedia-logo.pngUmlaufbahn um Schneeball eingeschwenkt war. Die 36 Ringschiffe transportierten Skanmanyons Berg zum Planeten Archalon, den Skanmanyon zu seinem neuen Domizil machen wollte.

Quellen

Atlan 155, Atlan 157, Atlan 159