Timo Honaph

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Kosmonavigator Sergeant Timo Honaph war ein Besatzungsmitglied der CREST II.

Erscheinungsbild

Er war dicklich und hatte weißblonde Haare. (PR 238, S. 20)

Geschichte

Timo Honaph zählte am 26. August 2402 zur Drei-Mann-Besatzung einer Space-Jet, die von Captain Don Redhorse kommandiert wurde. Als Ortungsfunker fungierte Sergeant Alph Rekut. Die drei Männer kannten sich schon lange und waren als Team aufeinander eingespielt. Honaph konnte sich sogar witzige Bemerkungen über den Captain erlauben. So behauptete er scherzhaft auf die Nervenstärke seines Vorgesetzten anspielend, dass es in der Familie von Redhorse seit den letzten Indianerkriegen zu keiner »Nervenvererbung« mehr gekommen sei.

Aufgabe der drei Männer war es, von der CREST II aus den Geheimsatelliten Troja anzufliegen. Sie sollten feststellen, ob sich Troja nach wie vor in terranischer Hand befand. Redhorse ließ sich nach einem ersten Funkkontakt auf der Oberfläche von Troja absetzen. Sobald der Captain aus dem Gefahrenbereich war, betätigte Honaph das Triebwerk und ließ die Space-Jet davonrasen. Kurze Zeit später stand fest, dass keine feindlichen Kräfte Troja erobert hatten.

Quelle

PR 238