Denver

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Begriffsklärung Dieser Artikel beschäftigt sich mit einem terranischen Jungen. Für weitere Bedeutungen des Begriffs siehe: Denver (Begriffsklärung).


Der Terraner Denver (der Nachname ist nicht überliefert) gehörte im Jahre 3587 zu den 97 von den UFOnauten entführten Kindern.

Erscheinungsbild

Im Jahre 3587 war Denver zehn Jahre alt und damit eines der ältesten enführten Kinder.

Charakterisierung

Er war zumeist besonnen, ruhig und beherrscht. Im Gegensatz zu den meisten anderen entführten Kindern entwickelte Denver keinen Hass auf die UFOnauten. Er sah vielmehr, dass diese ihnen nicht schaden wollten, sondern nur einen unbekannten Auftrag zu erfüllen hatten. Denver bemühte sich, das Handeln der UFOnauten zu verstehen, zog dadurch aber das Misstrauen einiger anderer Kinder auf sich.

Geschichte

Im Februar 3587 wurde Denver als eines der ersten von 97 terranischen Kindern von den UFOnauten entführt. Er sich tat sich meist als Sprecher der Gruppe hervor. Als Dalanja Tharpo innerhalb des UFOs zu der Gruppe stieß, erzählte er ihr, was er in den vier Tagen seit seiner Entführung in Erfahrung gebracht hatte. (PR 922)

Nach der Freilassung von Dalanja wurde er mit den anderen Kindern nach Statischon gebracht, wo unter Leitung von Alurus die Vorbereitungen getroffen wurden, die es den Terranern später ermöglichen sollten, mithilfe des Blutes der Kinder ein Serum gegen den Bebenkrebs zu entwickeln. Alurus sah Denver als seltsames Kind an, wünschte sich aber zugleich, dass mehr Kinder dessen besonnene Art aufweisen würden.

Kurz bevor die Aktion der UFOnauten abgeschlossen werden sollte und die Kinder nach Terra zurückgebracht worden wären, flohen Leevina Worsov und Kert Davort aus der Station, in der sie untergebracht waren. Leevina ging davon aus, dass sie nach Durchquerung des Urwalds von Statischon bald auf eine menschliche Siedlung treffen würden.

Denver informierte in diesem Zusammenhang Alurus darüber, dass Leevina und Kert ein Kind verprügelt hatten, welches offensichtlich Kenntnis von einem geheimen Plan der beiden hatte.

Die von Alurus bei der sofort eingeleiteten Suchaktion eingesetzten UFOs wurden von dem GAVÖK-Raumschiff ARASAN unter ihrem Kommandanten Kiranzohn bemerkt, der daraufhin die LFT informierte. Bei den anschließenden Verhandlungen mit Julian Tifflor versuchte Alurus, mithilfe von Denver deutlich zu machen, dass die Kinder von den UFOnauten nicht schlecht behandelt worden waren.

Quelle

PR 922, PR 960

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Mitmachen
Formatvorlagen
Werkzeuge