Xpomuls Champions

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit dem Dirigenten von Xpomuls Champions. Für weitere Bedeutungen, siehe: Dirigent.
Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit dem Raumschiff TRÄGER. Für weitere Bedeutungen, siehe: TRÄGER.

Bei Xpomuls Champions handelt es sich um eine elfköpfige Spezialeinheit, die im Auftrag des Chaotarchen Xpomul agiert.

Struktur

Die elf Champions sind hochqualifizierte Spezialisten für verdeckte Offensivoperationen. Als Ausgangsbasis dient ihnen der TRÄGER. Das Kommando liegt beim Dirigenten Coh Ac. Dieses künstliche Geschöpf handelt in direktem Auftrag von Xpomul und vergibt die Aufträge an die Champions. Die Ausführung überlässt er den Spezialisten, allenfalls diktiert er die Randvorgaben, welche die Champions einzuhalten haben. Außerdem hält er nach Abschluss eines Auftrags eine Nachbesprechung ab, in der er die genutzte Vorgehensweise durchspricht, Fehler herausstellt und für erstklassige Züge auch Lob austeilt.

Die Champions selbst kennen sich gegenseitig nicht mit Namen, sie sprechen sich mit ihrer Nummer an.

  • Nr. 1
Ist während eines Kampfeinsatzes der Kommandant des TRÄGERS. Er ist ein Experte der Schiffsführung und sorgt für die optimale Einsatzbereitschaft des Schiffes. Von Peonu wird sein Aussehen als Nachtmahr beschrieben. Er ist, wie die meisten anderen Champions, mit seiner Aufgabe zufrieden und ordnet sich der jeweiligen Befehlshierarchie unter.
  • Nr. 2
Operiert in seiner Aufgabe als Innenverteidiger meist auf oder in der Nähe des TRÄGERS um feindliche Angriffe aufzufangen oder gar im Vorfeld zu verhindern.
  • Nr. 3
Ist ähnlich wie Nr. 2 ebenfalls Innenverteidiger. Allerdings umfasst seine Aufgabe die Nahbereichsabwehr. Vom Aussehen her ähnelt er einem Schemen oder Schatten. Im Gegensatz zu allen anderen Mitgliedern ist er mit seiner Aufgabe nicht zufrieden und neidet Peonu seine Aufgabe als Anführer der Champions.
  • Nr. 4, Nr. 5, Nr. 6, Nr. 7
Über diese Mitglieder der Champions sind keine näheren Details über ihre jeweiligen Aufgabengebiete, Spezialisierungen oder zu ihren Persönlichkeiten bekannt.
  • Nr. 8
Die Achte ist Defensiv-Strategin und ein richtiges Arbeitstier. Wo immer sie eine Aufgabe sieht oder es darum geht, Fehler von anderen Mitgliedern auszubügeln, geht sie kommentarlos und meist unbemerkt zu Werke. Sie ist nicht der Typ für große Auftritte, und aufsehenerregende Aktionen liegen ihr nicht.
  • Nr. 9
Ihre Aufgabe als Offensiv-Spezialistin ist die direkte Terminierung von feindlichen Kräften. Wo immer es um Präzisionsschläge geht, ist sie voll in ihrem Element.
  • Nr. 10
Peonu ist der Zehnte und damit für die Koordinierung des Teams zuständig. Er arbeitet meist leitend aus dem Hintergrund und sorgt für eine optimale Ausnutzung des Teams. Als Seelenfresser ist er in der Lage, feindliche Anführer unter seine mentale Kontrolle zu zwingen und so die Niederlage des Feindes besiegeln zu können.
  • Nr. 11
Der Elfte ist der zweite Offensivspezialist und eher der Mann fürs Grobe. Er stürzt sich gerne kopfüber in den Kampf und muss daher von Nr. 10 oft an die kurze Leine genommen werden.

TRÄGER

Der TRÄGER ist die Basis der Champions. Über seine Ausmaße, Bauform und technischen Einrichtungen liegen keine Informationen vor. Seine militärische Schlagkraft kann als sehr hoch bewertet werden, da er ein Produkt der chaotarchischen Hochtechnologie ist. Neben den elf Champions besitzt der TRÄGER keine weiteren lebendigen Besatzungsmitglieder. Alle weiteren Funktionen werden von Robotern übernommen.

Die medizinische Abteilung ist hochentwickelt. Neben der allgemeinmedizinischen Versorgung von Wunden und Krankheiten ist sie auch auf die Veränderung der Champions mit kybernetischen und biotechnologischen Implantaten und eine vollständige Maskierung ausgelegt.

Geschichte

Die Geschichte der Champions lässt sich nicht genau rekonstruieren, da keine genauen Angaben zu Missionszielen, Orten und Jahresangaben vorliegen. Zum einen liegt dies an den ungenauen Angaben, die Peonu während seines Berichts über die Champions machte, zum anderen an der Tatsache, dass die Spezialisten ihre Zeit zwischen den Einsätzen in Stasis-Kapseln verbracht hatten.

Die bekannte Geschichte der Champions beginnt mit der Ankunft von Peonu auf dem TRÄGER-Schiff. Nach seiner Einführung durch Con Ac startete der erste Auftrag. Als Trainingseinheit sollten sie die Rasse der Mujiri auslöschen, ohne Spuren zu hinterlassen, die auf Fremdeinwirkung schließen ließen. Der Auftrag wurde schnell und diskret erledigt. Während die Offensivleute bedeutende Persönlichkeiten und Pazifisten ausschalteten, gelang es dem restlichen Team, die verschiedenen planetaren Fraktionen zu einem Atomkrieg zu verleiten.

Im Laufe der folgenden Jahre stellte sich bei der Abwicklung der Aufträge eine gewisse Routine ein. Die Ziele umfassten meist die Ausschaltung feindlicher Rassen oder junger Superintelligenzen, welche den Chaotarchen ein Dorn im Auge waren. Meist wurden die Ziele zur vollen Zufriedenheit erfüllt, nur selten kam es zu einem Unentschieden.

Zu einem unbekannten Zeitpunkt kämpften Xpomuls Champions auch gegen Kirmizz und Faro Nuun Jasper.

Mit der Zeit schwand die Seelenstärke und Entschlusskraft von Peonu. Daher mussten Nr. 8 und die Offensivleute immer öfter seine Fehler berichtigen. Zur Rede gestellt, musste Nr. 10 einsehen, dass seine beste Zeit hinter ihm lag. Als dann auch noch das Gerücht aufkam, sein Nachfolger sei schon in der Ausbildung, zog er die Konsequenzen und flüchtete nach Abschluss eines Auftrags aus dem Dienst der Chaotarchen. Über das Schicksal der Champions nach seiner Flucht liegen keine Informationen vor. Sie könnten inzwischen vernichtet oder aufgelöst sein oder noch immer existieren und unter dem Kommando seines Nachfolgers weiter Aufträge erfüllen.

Quellen