Brontalos

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Arkonide Brontalos gehörte als Astronavigator zur Besatzung der ISCHTAR und damit zu den Rebellen von Kraumon.

Geschichte

Im Jahre 10.499 da Ark gelang es Brontalos, die Navigationsanlagen des auf Saruhl gekaperten akonischen Frachtschiffes zu durchschauen. Auf Akon-Akons Befehl hin war er auf der Suche nach den Koordinaten des geheimnisvollen »Verstecks« der Akonen. Doch Atlan und Brontalos hatten keinesfalls vor dorthin zu fliegen, denn dies hätte ihnen sicherlich nur Unannehmlichkeiten eingebracht. Für den Fall, dass Brontalos fündig werden sollte, war er von Atlan angewiesen worden, die Koordinaten zu löschen. In der Navigationspositronik machte Brontalos die Koordinaten des Planeten Gonwarth ausfindig. Karmina Arthamin steuerte das Raumschiff zu dieser Welt.

Auf Gonwarth entdeckte Brontalos die Coumargs. Wie einst dem Akonen Karlakon gelang es Brontalos ebenfalls, mithilfe eines von den Akonen zurückgelassenen Coumargon-Roboters einer Königin dieses Volkes Befehle zu erteilen. Kolonnen von Coumargs unterstützten die Arkoniden bei den Arbeiten zur Befreiung des Schiffes. Nach der Übernahme der Kommandozentrale durch die wieder erwachten Akonen veranlasste Brontalos die Coumargs, sich zurückzuziehen.

Das Frachtschiff wurde beim Startversuch durch den befürchteten Energieumschlag beinahe völlig zerstört. Die Arkoniden fanden einen heil gebliebenen Kurzstreckentransmitter. Gemeinsam mit seinen Kameraden ging Brontalos durch den Transmitter.

Quelle

Atlan 246