Mnemotischer Leitfaden

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Ein Mnemotischer Leitfaden gehörte zum technischen Fundus der Anthurianer. Er diente dazu, die Ereignisse rund um seinen Träger und aus dessen Sicht aufzuzeichnen.

Technische Details

Ein Mnemotischer Leitfaden hatte die Form eines Armbandes. Humanoide Wesen konnten ihn sich ums Handgelenk legen. Allerdings musste er dehnbar genug gewesen sein, dass auch zwei Humanoide mit aneinander gelegten Handgelenken ihn sich umlegen konnten. Auch nicht-humanoide Wesen wie die Anthurianer waren in der Lage, sich einen solchen Leitfaden anzulegen.

War der Mnemotische Leitfaden angelegt, zeichnete er die Ereignisse rund um seinen Träger aus der Sicht seines Trägers auf. Auch Gedanken und Gefühle des Trägers wurden aufgezeichnet. Der Träger konnte aber auch vom Aufzeichnungsmodus in einen Abspielmodus umschalten, dann erhielt er Einblicke in die bereits aufgezeichneten Ereignisse.

Welche technischen Geräte im Inneren des Armbandes für das Aufzeichnen und Abspielen von Ereignissen sorgten, ist nicht bekannt.

Geschichte

Am 9. Mai 1463 NGZ legte auf Wanderer der Revolverheld Piet Rawland Perry Rhodan und Mondra Diamond einen mnemotischen Leitfaden um. Über diesen erfuhren Rhodan und Diamond einiges über die Entstehungsgeschichte der Sektorknospen, speziell der Sektorknospe BATIOVREE. Sie erfuhren von deren Jungfernflug, wie die Steuerung der Sektorknospen von den Anthurianern an die Vatrox überging, wie ES einige Sektorknospen in der Großen Magellanschen Wolke versteckte und wie diese von den Kybb-Traken gefunden wurden.

Anmerkung: Bei der ganzen historischen Schilderung blieb allerdings unklar, wie dieser mnemotische Leitfaden schlussendlich in die Hände von ES fiel, von dem er an Piet Rawland weitergegeben wurde.

Quelle

PR 2586