Prisma-Station

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Prisma-Station war durch die Glovaaren im Mahlstrom der Sterne gebaut worden.

Aussehen

Die Station war pyramidenförmig, wobei ihre Seiten aus gleichschenkeligen Dreiecken mit 600 Metern Basis-Kantenlänge bestanden. Ihr Aussehen erinnerte an ein Prisma, was sich in ihrem terranischen Namen widerspiegelt. Die Gesamtlänge des Objektes betrug etwas mehr als anderthalb Kilometer. Aus der Heckseite der Station ragten drei gewaltige Abstrahldüsen von 100 Metern Länge und 50 Metern Durchmesser. Die Seiten der Prisma-Station waren mit Hunderten scharfkantiger Auswüchse verschiedener Länge übersät. Das Innere bestand vornehmlich aus, typisch für die Glovaaren, dreieckigen Räumen, die mit ebenso geformten Korridoren verbunden waren. Nur die Kommandozentrale hatte einen halbrunden Grundriss. (PR 677, S. 26, 29)

Geschichte

Die Prisma-Station wurde nach dem Entstehen des Mahlstroms der Sterne erbaut, allerdings ist ihr genaues Baujahr nicht bekannt. Sie sollte die Kommunikation zwischen den weit verstreut lebenden Resten des Volkes der Glovaaren ermöglichen und das kulturelle Erbe dieses Volkes für ihre Nachkommen bewahren. Durch die kosmischen Stürme beschädigt, trieb das Objekt antriebslos im All.(PR 677, S. 43)

Im März 3460 wurde die Station während des Erkundungsfluges der BOX-7149 entdeckt. Die Prisma-Station wurde kurz danach, während der Kämpfe gegen die Glovaaren, auf Befehl des gestörten Zentralplasmas dieses Fragmentraumers vernichtet. (PR 677, S. 26, 48)

Quelle

PR 677