Die Frau im Mond

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRNS1)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

1 | 2 | 3 | 4 | 5

Überblick
Serie: Perry Rhodan Neo-Story (Band 1)
NeoStory01.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Titel: Die Frau im Mond
Autor: Marc A. Herren
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler
Erstmals erschienen: 7. Oktober 2014 / ebook 21. Oktober 2014
Handlungszeitraum: 21. - 26. Mai 2036
Handlungsort: Luna
ISBN: ISBN 978-3-8453-4774-5
Besonderes:

Erstveröffentlicht in Perry Rhodan Neo Platin-Edition 1; mit ca. zwei Wochen Abstand als einzelnes E-Book veröffentlicht.

Handlung

Matti Mikkola ist Sicherheitsmann in Rauha, der finnischen Mondstation. Die zunehmenden Umweltkatastrophen sowie Terroranschläge auf der Erde lasten im Mai des Jahres 2036 auf dem Gemüt des Mannes, der ursprünglich die Hoffnung hatte, dass er als Teil der Mondmission ein Zeichen der Einigkeit für die Erde setzen könnte. Dazu kommen rätselhafte Technikausfälle, die auftreten, seit es zu einem ungeklärten Mondbeben kam.

In Turm-9, einem nach Budgetkürzungen stillgelegten Teil der Station, versteckt Matti Mikkola Dr. Frances Donovan. Die auch Mrs. Delaware genannte Frau hatte einen Unfall nur Dank von Matti durchgeführter Wiederbelebungsmaßnahmen überstanden. Danach nahm sie dem Sicherheitsmann das Versprechen ab, sie in Turm-9 zu verstecken. Ihr geistiger Zustand verschlechterte sich seitdem immer mehr, so dass Matti Mikkola ihr nicht glaubt, als sie ihm von einem Mann mit Schnauzbart und dunkelbraunen Haaren erzählt, der sie besuche. Als sie ihm am 22. Mai 2036 einen Zettel mit Ziffern und Buchstaben gibt, die nach ihrer Aussage von dem Besucher stammen, nimmt er diesen aber auf ihre Bitte hin mit.

Am 23. Mai 2036 überstürzen sich die Ereignisse. Mattis Chefin, Saana Salmalainen, teilt ihm mit, dass sie durch Entschlüsselung amerikanischen Funkverkehrs die Ursache für das Beben herausgefunden hat: Ein offensichtlich außerirdisches Raumschiff ist auf dem Mond gelandet. Sie will die Information an den UN-Generalsekretär senden, da sie unsicher ist, ob ihre eigenen Regierung verantwortungsvoll mit der Nachricht umgehen würde. Noch bevor sie oder Matti die Daten weitergeben können kommt es aber zunächst zu einem stationsweiten Funkausfall, der kurze Zeit darauf von einem generellen Energieausfall gefolgt wird.

Matti Mikkola macht sich auf den Weg zu einer externen Versuchsstation. Er hofft, dass diese vom Energieausfall nicht betroffen ist und er den dortigen Laser für eine Kommunikation mit der Erde nutzen kann. Mrs. Delaware nimmt er mit, da er sie nicht alleine in der Mondstation lassen will, in der durch den Energieausfall auch die Lufterneuerung ausgefallen ist. Auf dem Weg bringt eine Bemerkung seiner Begleiterin Matti zur Erkenntnis, was es mit den Ziffern und Buchstaben auf sich hat, die er von ihr erhalten hatte: Sie bezeichnen zeitlich geordnet Flüge, die Opfer von Terroranschlägen wurden. Jedem Flug ist eine Sitzplatznummer zugeordnet und sieben der Flüge fanden noch nicht statt.

Als Matti Mikkola mit letzter Kraft und am Ende der Sauerstoffreserven seines Anzugs das von den außerirdischen gelegte Störfeld verlässt, steht der Finne vor der Wahl, was seine vermutliche letzte Tat im Leben sein soll. Entweder die Nachricht über die Existenz der Außerirdischen schicken, ohne sicher sein zu können, wie die Konsequenzen sind, oder die Liste mit den Flügen, die Leben retten könnte.

Anmerkungen

  • Die Geschichte deutet zwar an, dass Matti Mikkola die Liste mit den Flügen schicken wird, lässt diesen Punkt aber offen.
  • Mrs. Delawares Besucher wird in der Geschichte nicht mit Namen genannt. Von der Beschreibung her handelt es sich um Ernst Ellert.