Sarlengort

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Volk. Für weitere Bedeutungen, siehe: Sarlengort (Begriffsklärung).

Die Sarlengort sind die Bewohner des Planeten Sarlengort in der Galaxie Narzesch.

Erscheinungsbild

Die relativ kleinwüchsigen Humanoiden sind durchschnittlich um die 1,20 Meter groß, und haben eine kalkig-weiße Hautfarbe. Ihre äußere Erscheinung ist etwas unsymmetrisch, da ihren recht kurzen Beinen überlange, bis zum Boden reichende Arme gegenüberstehen. Diese Arme besitzen keine Gelenke, sind aber ungeheuer biegsam. Sie haben darüber hinaus achtfingrige Hände, einen von der Form her an einen Ziegelstein erinnernden Kopf und zwei Hälse von der Länge einer menschlichen Hand. Ein Hals dient der Nahrungsaufnahme, der andere der Versorgung des Körpers mit Atemluft. Ihre Sinnesorgane sind über den ganzen Schädel verteilt und sehen aus wie rötliche Flecke. Soweit bekannt, sind die Sarlengort Sauerstoffatmer.

Parafähigkeiten

Die Sarlengort besitzen die Fähigkeit des Zeroträumens.

Bekannte Sarlengort

Geschichte

Länger als zehn Jahrtausende haben die Sarlengort dank ihrer Paragabe über die Galaxie Narzesch geherrscht. Im Schutz ihrer nahezu unzerstörbaren weißen Türme haben sie gelebt, geträumt und im Traum die Schicksale von zahllosen Zivilisationen, Planeten, Sonnensystemen und Galaxien dirigiert und beeinflusst.

Als es in Narzesch nichts Neues mehr zu erforschen und zu unterwerfen gab, drangen die Zeroträumer tiefer in den Raum hinaus, über intergalaktische Entfernungen träumten sie sich, bis sie in der benachbarten Blauen Galaxis auf das Reich der Wi'n stießen. Die Invasionsflotte der Sarlengort, durch Zeroträume gelenkt, wurde allerdings komplett vernichtet, und bald darauf griffen die Wi'n ihrerseits Narzesch an.

Die Patrouillen der Wi'n überzogen die Galaxie mit einem Krieg von unglaublicher Brutalität (dem vorausgegangenen Verhalten der sarlengortschen Armee durchaus angemessen), nur an den Weißen Türmen auf Sarlengort bissen sie sich die Zähne aus. Doch ihre Macht reichte aus, um die Sarlengort in lebenslange Alpträume einzusperren. So waren die Sarlengort in ihren Türmen gefangen, der Rest des Planeten wurde von den Wi'n in Schutt und Asche gelegt. Langsam aber sicher verfielen die einzelnen Sarlengort dem Irrsinn.

Es ist nur von zwei Sarlengort bekannt, dass sie aus ihren Alptraumgefängnissen aufwachten. Beim ersten mal befreite der Herr der Elemente das Individuum Kazzenkatt. Aufgrund dieses Ereignisses wurde aber auch Shushtar, Kazzenkatts Schwester, erweckt. Doch es dauerte noch einige Zeit, bis Agenten der Genetischen Allianz sie vollständig befreiten; mit dem Ziel, sie als Assassinin gegen ihren Bruder einzusetzen.

Quellen