Kristallschiff

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Schneeflocke (Abruse))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit den Raumschiffen der Abruse. Für weitere Bedeutungen, siehe: Kristallschiff (Begriffsklärung).

Kristallschiffe sind Raumschiffe der Abruse.

PR1714.jpg
Terranorm-Rochen vor einem
Diamantschiff
Heft: PR 1714
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Allgemeines

Die Kristallschiffe der Abruse entstehen auf den Werftplaneten, die von der Abruse speziell für diesen Zweck geschaffen wurden. Aus einem kristallisierten Planeten mit Ozeanen wird das Wasser durch Anreicherung von Mineralien in eine Suppe verwandelt, die überproportional gesättigt ist. (PR 1746, S. 32) Aus dieser Brühe heraus wachsen die Kristallschiffe zu ihrer Endgröße. (PR 1723, S. 37 f)

Diamantschiffe

Die Diamantschiffe sehen aus wie rundherum mit Brillantschliff versehene Diamanten mit einem Durchmesser von 1500 Metern und stellen die Kommandoeinheiten in der Raumflotte der Abruse dar. Im Zentrum eines Diamantschiffs befinden sich 14 Kommandanten, die die ihnen unterstellten Flotten der Schneeflockenschiffe dirigieren. (PR 1715, S. 9, 12, 59) Es wurden auch Diamantschiffe von 1000 Metern Durchmesser gesehen. (PR 1721, S. 53)

Bekannte Diamantschiffe

Schneeflockenschiffe

Schneeflockenschiffe wirken aufgrund ihrer bizarren Struktur wie überdimensionierte Eiskristalle von unterschiedlicher Größe. Es wurden Einheiten mit einem Durchmesser von 800 Metern beobachtet (PR 1703, S. 44), aber auch eines, das einen Durchmesser von 1200 Metern hatte. (PR 1707, S. 51)

Die Schneeflocken verbreiten die abrusische Kristallisation im Arresum. Dazu bewegen sie sich wie Raumschiffe durch das All. Planeten werden kristallisiert, indem sich die Schneeflocken auf den Planeten fallen lassen. Eine Schneeflocke reicht dazu vollkommen aus. (PR 1721, S. 55)

Schneeflocken sind nicht bewaffnet, emittieren jedoch die Todesstrahlung der Abruse und haben darüber hinaus einen technikfeindlichen Einfluss, der sich im Umkreis von 200 Kilometern auswirkt. Raumschiffe, denen die Schneeflocken zu nahe kommen, verwandeln sich deshalb in kürzester Zeit in Wracks. (PR 1703, S. 44) Dazu kommt die Todesstrahlung, die Lebewesen mit gleicher Strangeness sofort abtötet, also die Lebensenergie entzieht und dann kristallisieren lässt. (PR 1721, S. 55)

Quellen

PR 1703, PR 1707, PR 1715, PR 1721, PR 1746