Seylke Abbrass

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Arkonidin Seylke Abbrass war eine der beiden Frauen des Wissenschaftlers Enteko Abbrass.

Erscheinungsbild

Sie hatte schwarzes Haar.

Geschichte

Im Jahre 10.499 da Ark ließ sie sich mit Wissen ihres Mannes mit Skaranore Schankkou auf einen Flirt ein. Dies war Teil eines Plans, den Lebo Axton entwickelt hatte, um die bevorstehenden Wahlen im Großen Imperium zu manipulieren. Schankkou sollte als Sündenbock für das Misslingen der Abstimmung herhalten.

Eine dreidimensionale Projektion, in der der unter dem Einfluss von Traumpilzen stehende Schankkou Seylke Abbrass zu erkennen glaubte, versetzte dem Arkoniden einen Schock, zumal die Frau in seinem Wohnsalon in einer Blutlache lag, erstochen mit einem Dolch. Skaranore Schankkou schlief erschöpft schnell ein. Bei seinem Erwachen war die Tote auf unerklärliche Weise jedoch wieder verschwunden. Von der schrecklichen Tat zeugten nur noch die Blutlache, der Dolch und die blutverschmierten Hände Schankkous.

Verwirrt nahm Skaranore Schankkou ein Videogespräch entgegen. Der Anrufer war Seylke Abbrass, die sich erkundigte, warum er am vorhergehenden Abend so schnell von dem Empfang verschwunden war. Das versetzte den Arkoniden in völlige Verwirrung.

Seylke Abbrass hatte gemeinsam mit ihrem Mann bei diesem Schachzug gerne geholfen, da Skaranore Schankkou nach ihrer Meinung kein Mitleid verdiente.

Quelle

Atlan 248