Tau Carama

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Ein Tau Carama ist eine riesige Flutwelle, die den Ozean von Ash Irthumo mehr oder weniger regelmäßig heimsucht. Sie wird durch vulkanische Aktivität auf dem Meeresgrund hervorgerufen und entspricht somit einem terranischen Tsunami.

Geschichte

In der Zeit nach der Blutnacht von Barinx lebte auf der Insel Ore eine Gruppe freier Motana, deren Ansiedlung nie von den Kybb bemerkt wurde. Ore wurde jedoch regelmäßig von der Tau Carama bedroht. Alle paar Generationen wurde auf der Insel eine Irthumo-Lauscherin geboren, diese hatte die Fähigkeit, die Tau Carama einige Zeit im Voraus zu spüren, und somit die Bevölkerung rechtzeitig zu warnen. Die Zeiten, in denen eine Irthumo-Lauscherin lebte, waren die Blütezeiten der Motana-Bevölkerung auf Ore, da diese aufgrund der rechtzeitigen Flutwarnungen nicht dezimiert wurde.

Als Perry Rhodan, Atlan und Zephyda von den Ozeanischen Orakeln nach Ore teleportiert wurden, lebte die greise Lokale Majestät und Irthumo-Lauscherin Intake auf Ore, die Ansiedlung befand sich in einer Blütezeit. Während des Aufenthaltes der drei kam es zu einer Tau Carama, dabei stellte sich heraus, dass auch Zephyda eine Irthumo-Lauscherin war.

Etwas später, als die TERRA INCOGNITA unmittelbar vor der Fertigstellung stand, stürzte ein Raumschiff der Kybb in den Ozean und löste eine Tau Carama aus, die naturgemäß weder von Intake noch von Zephyda gespürt wurde. Perry und Atlan gelang es dennoch, die Bevölkerung der Insel rechtzeitig zu warnen und von der nahenden Gefahr zu überzeugen.

Quelle

PR 2216