Tro lat doune

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Tro lat doune war ein Agent des NEIs auf Enjock. Später verdiente er sich das Privileg, seinen Nachnamen »Doune« schreiben zu dürfen.

Erscheinungsbild

Er hatte rote Haare und grüne Augen. Im Jahre 3581 wurde er noch als Junge bezeichnet.

Charakterisierung

Er war seinem Herren Üpre firs Sthomalkuch treu ergeben. In brenzligen Situationen handelte er sehr kaltblütig.

Geschichte

Anfang 3581 bereiteten er und die anderen NEI-Agenten die Ankunft Perry Rhodans auf Enjock vor, nicht ahnend, dass es sich um eine Falle der Laren handelte. Um die Moral der Bevölkerung zu stärken und die mögliche Gegenwehr der Laren bei der Ankunft Rhodans zu schwächen, führten sie Sabotageaktionen auf Einrichtungen der Laren durch. Bei diesen Aktionen wurden sie von dem Laren Hatrak-Skoor hintergangen und nur Tro lat doune und sein Herr überlebten. Tro lat doune zeigte ein so mutiges Handeln dabei, dass sein Herr ihm danach das Privileg verlieh, sich fortan Tro lat Doune schreiben zu dürfen. Als Üpre firs Sthomalkuch den Laren Hatrak-Skoor wegen des Verrats zur Rede stellte, verlangte dieser die Preisgabe der Koordinaten des NEIs. Andernfalls würde er den NEI-Agenten Tapper firs Eumre foltern. Die Situation eskalierte und lat Doune tötete den Laren mit einer Säure. (PR 739)

Die beiden Agenten befreiten Tapper firs Eumre, und als kurze Zeit später die falsche MARCO POLO landete, gaben sie sich als Agenten des NEIs zu erkennen. Sie nahmen Kontakt mit Perry Rhodan auf, wobei dieser von ihnen als Beweis ihrer Identität die Koordinaten des NEIs verlangte. Misstrauisch geworden, zögerten sie mit der Preisgabe der geforderten Information. Ihr Misstrauen bestätigte sich, als kurze Zeit später Ras Tschubai auftauchte und erklärte, dass es sich bei der MARCO POLO um eine Falle der Laren handele. Durch die Unterstützung Tschubais konnten sie die falsche MARCO POLO verlassen, doch lat Doune wurde dabei durch einen Strahlerschuss schwer verletzt. Um ihn zu retten, gab ihm Tschubai für kurze Zeit seinen Zellaktivator. Tschubai bot den drei Geretteten an, sie mit zur SZ-2 zu nehmen, und lat Doune und sein Herr nahmen das Angebot an. Tapper firs Eumre blieb lieber auf Enjock zurück. (PR 739)

Quelle

PR 739