Verschlusszustand

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Kurzgeschichte (Erstauflage)
Zyklus: Das Atopische Tribunal
Handlungsbezug: PR 2792
Titel: Verschlusszustand
Autor: Uwe Anton
Erschienen in: Con-Buch Garching 10 (2015),  S. 33 - 41
Erstmals erschienen: Freitag, 4. September 2015
Hauptpersonen: Verdai Taycner, Gilden da Voshett
Handlungszeitraum: 30. Juli 1517 NGZ
Handlungsort: GOS'TUSSAN II
Zusätzliche Formate: Planetenroman Zaubermond-Verlag Nr. 50 (Story »Verschlusszustand« von Uwe Anton neu überarbeitet)

Die Kurzgeschichte Verschlusszustand spielt während der Ereignisse von Band PR 2792 auf der GOS'TUSSAN II und beleuchtet die Geschehnisse während der brillant geplanten Rückeroberung seines Flaggschiffs GOS'TUSSAN II durch Imperator Gaumarol da Bostich – allerdings aus der Sicht der Unterlegenen, also der onryonischen Besatzung.

Handlung

Der onryonische Soldat Verdai Taycner paart sich in einer zufällig ausgewählten Kabine des arkonidischen Flaggschiffs GOS'TUSSAN II gerade mit seiner Kollegin Dima, die er für eine schnelle Paarung begeistern konnte. Er steht im gemeinsamen Paarungsspiel direkt vor dem Höhepunkt, als plötzlich das Licht erlischt.

An Paarung ist umgehend nicht mehr zu denken, sein Paarungsorgan verschwindet in Hautfalten – Verschlusszustand.

Er versucht sich nun zunächst im Dunkeln der Schlaflandschaft zu orientieren, als sich die Schwerkraft massiv erhöht und den Onryonen zu Boden zwingt. Er findet sein Armband-Kom und hat damit zumindest wieder eine Lichtquelle. Eine Funkverbindung mit anderen Onryonen und der Schiffsführung unter Vlenccen Scoy kommt aber nicht zustande. Dafür jedoch meldet sich der allgemeine Bordfunk und strahlt eine kurze Kapitulationsaufforderung von Imperator Gaumarol da Bostich aus, die an alle onryonischen Besatzungsmitglieder der GOS'TUSSAN II gerichtet ist mit der Aufforderung, die Waffen niederzulegen und sich zu ergeben.

Verdai Taycner in seinem hilflosen und halb bekleideten Zustand schafft es aber dennoch, das Gitter eines Belüftungsschachts zu lockern und zu öffnen. Er flüchtet ohne Dima, die wie erstarrt zurückbleibt, in den Belüftungsschacht, als bereits ein Arkonide, Gilden da Voshett, zusammen mit arkonidischen Katsugos die Kabine betritt und Dima festnimmt. Gilden da Voshett bemerkt die Flucht von Verdai Taycner und lacht diesen aus, ohne etwas zu unternehmen. Als wäre eine Flucht sinnlos. Verdai Taycner schließlich kriecht weiter durch den Belüftungsschacht und versucht, in den Bereich einer Funkzentrale zu gelangen, um die onryonische Stützpunktbesatzung auf dem Mond Kaokish, auf dem die GOS'TUSSAN II steht, zu warnen.

Als er schließlich aus dem Belüftungsschacht hervorkriecht, steht dort bereits Gilden da Voshett und lacht ihn ein weiteres Mal aus. Die Sensoren, die die Anwesenheit von Onryonen anzeigten, waren die ganze Zeit über untrüglich gewesen und hatten immer seinen Standort angezeigt. Verdai Taycner hatte die ganze Zeit während seiner Flucht nicht den Hauch einer Chance gehabt. Der Onryone gibt daher auf und lässt sich von Gilden da Voshett zu den anderen Onryonen bringen, die in einem abgetrennten Raum des Schiffes gefangen gehalten werden.

Anmerkungen

  • Die Kurzgeschichte spielt während der Geschehnisse von Band PR 2792 und ergänzt diese um einige bislang nicht bekannte Facetten.
  • Diese Kurzgeschichte schildert zu Beginn eine Sex-Szene, sehr ungewöhnlich für die Perry Rhodan-Heftserie, unter spezifischer Berücksichtigung der Anatomie der Onryonen.