Wodoker

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Wodoker sind ein Volk auf dem Planeten Siebenmond in der Galaxie Manam-Turu. Es wird auch »Volk der Wahrsager« genannt.

Erscheinungsbild

Sie sind etwa 150 Zentimeter lang und extrem zierlich gebaut. Der Körper setzt sich aus fünf zartblau schimmernden Kugeln zusammen, die in einer Reihe wie Perlen angeordnet sind. In der vordersten Kugel sind neun kleine, starre, tiefschwarze Augen und ein dreieckig geformter Mund angeordnet. Dieser Mund wird von zwei silbrig glänzenden Haarbüscheln umgeben, die einem dichten seidigen Schnurrbart gleichen. (Atlan 775)

Aus der zweiten Kugel entsprießen zwei zarte Ärmchen, die in kleinen Händen mit drei Fingern enden. Aus der dritten und vierten Kugel ragen je vier lange Insektenbeine. Das neunte Bein entspringt der fünften Kugel und ist kräftig ausgebildet. (Atlan 775)

Charakterisierung

Die Wodoker sind friedliche Wesen. Ein Wodoker dient niemals einem Angehörigen eines anderen Volkes. Sie besitzen die Gabe, fremde Sprachen äußerst schnell zu lernen, manchmal innerhalb von Sekunden. (Atlan 775)

Geschichte

Im Jahre 3820 landete die STERNSCHNUPPE auf Siebenmond. In der Stadt der Quarner trafen Atlan und Anima während eines Festgelages auf vier Wodoker. Atlan war von den Künsten der Wahrsager nicht gerade überzeugt und begeistert. Als das Festmahl von einem Augenblick zum anderen vorbei war, wurden Atlan und Anima aufgefordert, den Saal zu verlassen. Während die Wodoker ihre flugfähigen Tiere bestiegen, nahmen der Arkonide und die Orbiterin auf Reitechsen Platz. Kylo war bereit, einen Blick in Atlans Zukunft zu werfen, die nach seiner Aussage dunkel und gefährlich war. Mehr konnte der Wodoker nicht sagen. Auf Atlans Frage nach Jaha und Mulo gab er deren Aufenthaltsort bekannt. Die beiden Wahrsager waren in der Stadt der Gyrten am Ufer des Sees Tomawara zu finden. Kylo, Xana, Tomo und Gyla schwangen sich auf dem Rücken ihrer Flugechsen in die Lüfte und verließen die Stadt der Quarner. (Atlan 775)

Im Garten des Hauses von Graschmon in der Stadt der Gyrten trafen Atlan und seine Gefährten auf acht Wodoker. Noch während Atlan um eine Weissagung bat, verursachte aufkommender Wind einen Regen von Nüssen, der auf die Gäste Graschmons niederprasselte. Jaha sagte Atlan voraus, dass dieser einen schweren Fehler begehen würde, sich aber nicht nach ihrer Warnung richten würde, da er die Fähigkeiten der Wodoker ohnehin anzweifelte. Die Wodoker zogen sich aus dem Garten zurück und vereinbarten mit Atlan einen Treffpunkt im Tal der Steine. (Atlan 775)

Jaha und Mulo waren sich über die Möglichkeiten, die Atlans Zukunft eröffnete, nicht einig. Sie vereinbarten mit dem Arkoniden, Ojujo aufzusuchen. Dort erlebte Atlan wichtige Abschnitte seines Lebens noch einmal. Mit den Worten, dass der Arkonide einen schweren Verlust erleiden würde, der für ihn aber sehr angenehm sein und den er aber in manchen Situationen bedauern würde, schickte Ojujo Atlan und Anima aus dem Tempel. (Atlan 775)

Quelle

Atlan 775