M'ZATIL

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

M'ZATIL war ein kosmisches Leuchtfeuer, mit dem Quanten der Finsternis angelockt werden konnten.

Aufbau / Funktionsweise

Das Leuchtfeuer wurde aus vorgefertigten Modulen zusammengesetzt und ähnelte einem gigantischen Wagenrad.

Damit M'ZATIL als Leuchtfeuer fungieren konnte, wurde die äußere Fläche des Rades gezündet und entflammte danach in einem hellen energetischen Schein. In der Mitte, im Zentrum der Speichen, »loderte« eine Dunkelheit, die schwärzer war als ein Chaotender.

Durch diese Finsternis wurden die Quanten der Finsternis angelockt.

Geschichte

Das Leuchtfeuer wurde vor 52 Millionen Jahren von Twarion Uruc in der Nähe einer Materiesenke errichtet, bei der die Quell-Klipper sich nach ihrem gescheiterten »Selbstmordversuch« versammelt hatten. Nach seiner Fertigstellung wurde es vom 16. ZENTAPHER bewacht.

Jahrzehntausende nach der Zündung trafen die ersten Quanten der Finsternis ein. Sie versammelten sich bei M'ZATIL, einige von ihnen waren mit Quell-Klippern vereinigt und so zu Dunklen Ermittlern geworden. Über Jahrmillionen hinweg verblieben jedoch zahlreiche weitere Quanten der Finsternis bei M'ZATIL und warteten darauf, dass ein Quell-Klipper für sie frei wurde.

Quelle

PR 2382