5-D-Indifferenz-Kompensator

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der 5-D-Indifferenz-Kompensator mit den Maßen 80×60×30 cm und dem Gewicht von nur 25 kg wurde von Myles Kantor, Attaca Meganon und Alber Pintoras entwickelt, um die Wirkung des 5-D-Vektor-Shredders der Tolkander zu kompensieren.

Allgemeines

Das Gerät wurde in allen GILGAMESCH-Segmenten eingebaut. Auf Camelot wurden weitere 100 Systeme entwickelt.

Mithilfe eines Kontracomputers, der alle Zahlenwerte "unter der Annahme der entgegengesetzten Voraussetzungen, die hochgradig unwahrscheinlich sind, berechnen kann", wird der Zufallszahlen-Algorithmus des 5-D-Vektor-Shredders zurückgerechnet. Sobald dies geschehen ist, lassen sich die abrupt wechselnden Kursvektoren der Tolkander-Igelschiffe berechnen. Leider dauerte das bei den ersten Tests 5 Minuten, konnte aber durch zahlreiche praktische Tests mit der damit verbundenen Datensammlung auf etwa 10 Sekunden verkürzt werden.

Risszeichnung

PR 1820

Quelle

PR 1820