Eisschloss

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Das Eisschloss ist ein kleiner Planetoid im Zentrumsgebiet der Milchstraße, auch unter dem ehemaligen Namen JEON KRAINA bekannt.

Übersicht

Der Minimond weist einen Durchmesser von etwa 34 Kilometern auf. Dieser ehemalige Geheimstützpunkt der USO wurde vollkommen ausgehöhlt. Der Name rührt daher, dass die Oberfläche des Planetoiden zwecks Tarnung mit einer künstlichen Eisschicht versehen wurde. (PR 793)

Ein leerer Hangar eines Schiffes der GALAXIS-Klasse, das nie zurückgekehrt war, diente nach der Eroberung durch Runeme Shilter als Festhalle. In der Mitte war eine 200 Meter hohe Stufenpyramide aus Terkonit errichtet worden. Sie war von einem 400 Meter breiten Streifen aus bunten Plastonplatten umgeben. Dahinter lag eine parkähnliche Landschaft mit Bäumen und Büschen. Hier wurde jährlich die Sonnenwendfeier durchgeführt, die den Jahreswechsel auf der Station markierte. (PR 793)

Bekannte Beiboote

Geschichte

Die JEON KRAINA diente bis 3460 als Geheimstützpunkt der USO. Nach der Machtübernahme des Konzils in der Milchstraße stellte es der Kommandant Udschbdaan der Mannschaft frei, den Stützpunkt zu verlassen oder freiwillig zu bleiben. Etwa ein Drittel der Besatzung verließ darauf die Geheimstation. Nach dem Verschwinden der Erde brach vom Rest etwa die Hälfte in einem weiteren Raumschiff auf, um sich eine neue Bleibe zu suchen. Danach dezimierte sich die Mannschaft noch weiter durch natürliche Todesfälle oder bei Aufklärungsflügen. (PR 793)

So war es Runeme Shilter Jahre später möglich, die Station zu erobern. Die Verluste auf beiden Seiten waren bei den erbitterten Kämpfen so groß, dass Shilter die Überlebenden USO-Spezialisten am Leben ließ und dazu zwang, für ihn zu arbeiten. (PR 793)

3583 lebten auf der Station einige hundert Ertruser, Terraner und einige weitere Extraterrestier. (PR 793)

Die Station wurde im selben Jahr von den Laren entdeckt, als der Eismantel durch die Explosion einer Thermonitbombe, die von Aufständischen gezündet worden war, teilweise schmolz. Nachdem die Laren den fliehenden Runeme Shilter abgefangen hatten, zerschossen sie das Eisschloss. Jeder, der sich noch an Bord befand, starb dabei. (PR 793)

Quelle

PR 793