United Stars Organisation

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von USO)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit dem Beruf Techno. Für weitere Bedeutungen, siehe: Technos (Begriffsklärung).

Die United Stars Organisation (USO) war eine unabhängige Polizeiorganisation unter der Führung von Lordadmiral Atlan da Gonozal.

Auch nach der Auflösung der Galaktischen Allianz im Jahre 2328 agierte die USO bis zur Machtübernahme des Hetos der Sieben im Jahr 3459 in der Milchstraße unter dem Regierenden Lordadmiral Atlan da Gonozal weiterhin unabhängig als Galaktische Feuerwehr.

Jahrhunderte nach Auflösung der USO kam es Ende des 13. Jahrhunderts NGZ zur Gründung der Neuen USO.

Aufbau

Das Oberkommando über die USO hatte der so genannte Regierende Lordadmiral (kurz: Lordadmiral), inne. Dieses Amt wurde ausschließlich von dem Arkoniden Atlan da Gonozal bekleidet. Seine jeweiligen Stellvertreter standen im Rang eines Generaladmirals oder Admirals.

USO-Spezialisten, Technos, KIFA

Die USO-Mitglieder selbst teilten sich in USO-Spezialisten und Technos auf. Die USO-Spezialisten waren die Einsatzagenten der USO. Sie wurden nach einer mindestens zwölf Jahre dauernden harten und umfassenden Ausbildung – oft als Schläfer – an ihren Einsatzort geschickt, während die Technos in Quinto-Center verblieben, um die Technik der USO zu verbessern. Die USO-Spezialisten hatten einen geradezu legendären Ruf. (PR 150) Je nach Befähigung und Ausbildungsstand werden sie in verschiedene Klassen eingeteilt, wobei der Titel Spezialist Erster Klasse der höchste ist. (PR 532)

Eine besondere, allerdings auf nur wenige Personen beschränkte Gruppe von USO-Agenten waren die Instinktspezialisten. (Atlan 145)

Die Technos verrichteten alle Aufgaben im Innendienst und unterstützten die USO-Spezialisten, ohne selbst in den Außeneinsatz zu gehen. Sie waren für Konstruktion und Wartung des technischen Geräts (incl. der Spezial-Raumschiffe der USO) sowie für Forschung und Entwicklung zuständig. Eine Untergruppe der Technos, die Kosmischen Ingenieure für Außenaufgaben (KIFA), wurde vor allem in abgelegenen und/oder unbemannten Stützpunkten der USO eingesetzt und erhielt deshalb eine zusätzliche Kampfausbildung. (Atlan 15, Atlan 28)

USO-Einsatzstandard für militärische Operationen

Der USO-Einsatzstandard für militärische Operationen war im 32. Jahrhundert ein Prozedere, das die USO-Spezialisten durchführten, bevor sie in einen gefährlichen Einsatz gingen. (Monolith 5)

Die Ausrüstung setzte sich zusammen aus dem schweren USO-Kampfanzug mit Normal- und Hyperfunkgerät, vorbereitet für einen bis zu vier Wochen dauernden Einsatz und ausgerüstet mit medizinischer Notfallversorgung und einer siganesischen Miniatur-Positronik inklusive Sprach-Interface und im Helm integriertem Display. Ein Deflektorschirmgenerator mitsamt Antiflex-Brille, ein schwerer Kombistrahler mit Impuls-, Desintegrator- und Paralysatorfunktion sowie die üblichen wissenschaftlichen Sensor- und Analysegeräte im Pocketformat komplettierten die Ausrüstung. (Monolith 5)

Kritik

Obwohl föderal und offiziell als Polizei nach innen gerichtet in der Art eines FBI, blieb die USO Zeit ihres Bestehens eine eher im Untergrund und mit verdeckten Mitteln arbeitende Organisation, die in der Art eines Geheimdienstes oder einer Geheimpolizei agierte und bekanntermaßen meist gegen von außen gerichtete Gefahren ermittelte.
Und obwohl personell zahlenmäßig immer mehr als bescheiden, war die USO dennoch immer in der Lage, große Kontingente an Raumschiffen mit großen Besatzungen in die Schlacht zu werfen.

Anmerkung: Diese Widersprüche konnte die USO nie aufklären.

Stützpunkte

Das Rückgrat der USO war das Netz der USO-Geheimstationen. Das Hauptbüro der USO befand sich von 2115 bis 2326 auf Arkon III. Das Netz der Außenstationen wurde stetig erweitert:

  • Im Jahr 2326 gab es 104, im Jahr 2400 182 USO-Stationen beginnend mit USO-1 (Quinto-Center).
  • Um das Jahr 3444 waren mindestens 288 Stationen in Betrieb. (PR 599)
  • Im Jahre 3459 waren alle USO-Stützpunkte über Transmitter miteinander verbunden. (PR 657)

Das Hauptquartier der USO, in dem alle Fäden zusammen liefen und in dem Atlan als Lordadmiral das Oberkommando führte, war der 62 Kilometer durchmessende und ausgehöhlte Asteroid Quinto-Center, benannt nach Nike Quinto, dem Chef der legendären Abteilung III der Solaren Abwehr. Der Standort Quinto-Centers wurde geheim gehalten. (PR 150)

Die USO verfügte auch über eigene Planeten – neben Handels- und Rohstoffwelten – unter anderem das Medo-Center Tahun (seit 2230) und den Ausbildungsplaneten USTRAC (United Stars Trainings Center). USTRAC war der Nachfolger für die USO-Akademie auf dem Planeten Fossil. Hier wurden vor allem die USO-Spezialisten ausgebildet. (PR 532) Neben Hypnoschulungen, die die Auszubildenden einen akademischen Grad im Bereich Kosmonautik und diversen anderen Wissenschaften verschafften, wurde hier auch ein hartes Körpertrainingsprogramm absolviert. Ebenso erlernten die Spezialisten verschiedene Meditationstechniken. (PR-TB 402)

Anfang des 32. Jahrhunderts besaß die USO einen Flottenstützpunkt auf Korona 88, auf dem mindestens 200 kleinere bis mittlere Einheiten stationiert waren. (Rico)

Eine besondere Form von Stützpunkten stellte der USO-Außenring dar. (Höllenwelt 1)

Scheinfirmen

Einen Sonderfall stellte die Unabhängige Hilfsorganisation für Bedrängte (abgekürzt UHB) mit Sitz auf dem Planetoiden Satisfy dar. Die UHB war 2840 vordergründig die größte und erfolgreichste private Detektei der Milchstraße. Tatsächlich war sie jedoch eine »Scheinfirma« der USO. Sie diente den USO-Spezialisten Ronald Tekener und Sinclair Marout Kennon, die als Besitzer von Satisfy und Chefs der UHB auftraten und weiter für die USO tätig waren, als Tarnung. (Atlan 50)

Auch auf dem Planeten Umtar verbarg sich die Zweigniederlassung der USO im Jahre 2425 unter dem Deckmantel einer Firma, in diesem Fall einer Handelsagentur. (PR-TB 96 II, S. 72)

Finanzierung

Die USO finanzierte sich seit ihrer Gründung bis zur Auflösung des Vereinten Imperiums aus dem Zollaufkommen Arkons und eigenen Handelserträgen sowie den Beiträgen der unterstützten Völker. Das Vereinte Imperium war vertraglich verpflichtet, 10% der Staatseinnahmen Terras und Arkons der USO zukommen zu lassen. (PR 150)

Nach der Auflösung der Galaktischen Allianz im Jahre 2328 und des Vereinten Imperiums im Jahre 2329 übernahm das Solare Imperium die Hauptlast der Finanzierung der USO. 50% des Reingewinns der General Cosmic Company wurden Atlan von Perry Rhodan zur Verfügung gestellt, unter der Bedingung, dass nur die Beitragszahler unterstützt würden. (PR 179)

Im 25. Jahrhundert zahlte das Solare Imperium 10% seines Etats an die USO. Dieser Beitrag wurde wegen der Wiederaufbaukosten nach dem Uleb-Krieg im Jahre 2441 auf 8% abgesenkt. (PR-TB 382)

Flotte

Neben den Stützpunkten verfügte die USO über eine eigene Flotte. Mitte des 25. Jahrhunderts umfasste die USO-Flotte mehr als zehntausend Einheiten. Die USO verfügte über eine große Anzahl von Spezialschiffen für verschiedene Einsatzzwecke. Die Ausrüstung – insbesondere auch die Verpflegung – von USO-Schiffen galt als besonders gut. So wurden die Mahlzeiten auf USO-Schiffen im Gegensatz zu Schiffen der Solaren Flotte, wo Nahrungskonzentrate die reguläre Kost bildeten, meist aus frischen oder zumindest echten Lebensmitteln zubereitet.

Flaggschiffe

Bekannt geworden sind die Einsätze der USO-Flaggschiffe PEYRA und der Serie IMPERATOR bis IMPERATOR VII. Zur Indienststellung der IMPERATOR VIII kam es aufgrund der Larenkrise nicht mehr. Jedes Raumschiff, auf dem sich Lordadmiral Atlan aufhält, wird von der USO mit dem Code Blaue Flagge bezeichnet.

Anmerkung: Es kann angenommen werden, dass analog zur entsprechenden Regelung in Bezug auf das Transportmittel des US-amerikanischen Präsidenten in der Realwelt, zum Beispiel der AIRFORCE ONE, das mit Blaue Flagge bezeichnete Schiff zugleich Flaggschiff der USO ist.

Bekannte Raumschiffe

Risszeichnungen

Bekannte USO-Spezialisten

Andere Angehörige der USO

Mutanten bei der USO

Name Bezeichnung geboren gestorben
Chankteau, Volara (Lady Chamäly) Empath; Metamorphmodulatorin 2810 Datum unbekannt
Chrekt-Chrym Thanatopath Datum unbekannt Lepso 1
Corteen, Rubber Gummimensch, partieller Gestaltwandler 2345 2437
DeStaglaav, Purpose Positronik-Kommunikator 2831 Datum unbekannt
Falkass, Fenomera schwache Telepathin 2810 Datum unbekannt
Klackton, Walty Para-Teleschizomat 2357 Datum unbekannt
Palony, Krish relative Unsterblichkeit 2696 ???
Big Ben Special Insektensprecher, Ultrahorcher 2295 2931
Vlady, Kevin Empath Datum unbekannt 2422
Woolver, Rakal Wellensprinter, gleichpoliger Fühler 2367 2909 (im Einsatz)
Woolver, Tronar Wellensprinter, gleichpoliger Fühler 2367 2909 (im Einsatz)
Zabel latente Psi-Semantikerin

Geschichte

2115

Die USO wurde am 1. Juli 2115 als unabhängige Polizeiorganisation der am 10. September 2113 gegründeten Galaktischen Allianz ins Leben gerufen. Der zuvor am 31. Dezember 2114 mit Wirkung zum 1. Januar 2115 als Imperator Gonozal VIII. zurückgetretene Atlan da Gonozal nahm den Titel »Regierender Lordadmiral« an.

2328

Nach dem Zerbrechen der Galaktischen Allianz im Jahre 2328 und dem Auseinanderbrechen des Vereinten Imperiums 2329 stützte sich die Finanzierung vor allem auf das Solare Imperium. Somit wurde auch der Schwerpunkt der Arbeit der USO gesetzt, nämlich der Schutz des Solaren Imperiums, allerdings unter der weiterhin neutralen Führung Atlans.

Es stellten sich aber auch unabhängige Welten unter den Schutz der USO.

2955

Im Oktober 2955 wurde eine Unterwanderung von etlichen USO-Stützpunkten durch die Cardmanosch, dem Geheimdienst der Tarey-Bruderschaft, aufgedeckt. Ziel war es, Atlan an seinem 11.000 Geburtstag zu ermorden. Lemy Danger, der die Verschwörung entdeckte, geriet in Gefangenschaft der Cardmanosch, die ihn aber wieder ziehen lassen musste. (Rudyn 1)

3102

Homer G. Adams bat die USO im April 3102, bei der Niederschlagung von Aufständen zu helfen, die sich an der geplanten Sanierung des Terrania-Stadtteils Kunshun entzündet hatten. Atlan griff persönlich ein und entdeckte im Zuge seiner Aktivitäten Artefakte der Illochim auf Terra. (Illochim 1)

3444

Eine besondere Rolle kam den USO-Stützpunkten bei der rechtzeitigen Rückkehr Perry Rhodans zur Wahl des Großadministrators im Jahre 3444 zu. Die MARCO POLO war bei ihrer Mission in der Tolot-Ballung derart in Zeitverzug geraten, dass eine rechtzeitige Rückkehr des amtierenden Großadministrators zur Erde, um sich dort der Wahl zu stellen, nicht mehr möglich war.

Die USO stellte deshalb ihre Stützpunkte zum Aufbau einer Transmitterstrecke zur Verfügung. Für Rhodan ergaben sich dadurch folgende Reisestationen:
Ausschiffung auf der MARCO POLO am 30. Juli 3444 um 18:15 Uhr zur Station 288. Nach einer Stunde Aufenthalt erneuter Transport zur Station 47, dort Ankunft um 19:34 Uhr. Weitere Transmittersprünge führten unter anderem über Station 151 (Ankunft 31. Juli, 08:02 Uhr), Station 189 und Station 99 zum Planeten Olymp, von wo aus es mit der regulären Frachttransmitterstrecke zur Erde ging. Insgesamt wurden über 15.000 Lichtjahre über die Transmitterstrecken der USO-Stützpunkte in Rekordzeit zurückgelegt. Perry Rhodan und sein Gefolge erreichten die Erde rechtzeitig, um sich der Wahl zu stellen. (PR 599)

3459-3460

Nach der Besetzung der Milchstraße durch das Hetos der Sieben im Jahre 3459 versuchten Atlan und Julian Tifflor in mehreren Einsätzen des ISK, des Suchkommandos HELION sowie anderer Einheiten der USO und SolAb, so viele Bürger des Imperiums wie nur möglich vor dem Schrecken der Gefängniswelten Leticrons zu retten. (PR 680), (PR 688) Auch die Aktionen rund um die Entführung von Kroiterfahrn wurden von der USO durchgeführt. (PR 696, PR 697)

Später wurden Quinto-Center und viele andere USO-Geheimstationen aufgegeben. Die überlebenden USO-Mitglieder zogen sich in die Provcon-Faust zurück.

Es gab allerdings auch Ausnahmen, wie etwa das Schicksal von JEON KRAINA beweist. Offensichtlich erfuhren nicht alle USO-Stationen vom allgemeinen Rückzug. (PR 793)

3499

Zum 31. Dezember 3499 wurde die USO mit dem Zusammentritt der verfassungsgebenden Versammlung des im Jahre 3500 gegründeten NEI auf Gäa offiziell aufgelöst. (Blauband 13, Seite 405)

13. Jahrhundert NGZ

Die Ende des 13. Jahrhunderts NGZ gegründete Neue USO sieht sich in der Tradition der USO.

Quellen