Koray Ho

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Gäone Koray Ho war der Kommandant der TRIUNFO und Ehemann von Hermin Gollop.

Erscheinungsbild

Ho war nicht mehr der Jüngste, dennoch sehr fit. (PR 2938)

Charakterisierung

Scheinbar cholerisch veranlagt, war Ho dennoch nur wenig auf große Karriere bedacht. In die aktuellen politischen Diskussionen ließ er sich nicht verwickeln. Seine Besatzung kannte er sehr gut und wusste genau, wie er sie motivieren konnte. Mit Hermin Gollop führte er eine harmonische Ehe, obwohl er nach außen hin seiner Frau gegenüber ein Ekel war. Seiner Pensionierung, deren Zeitpunkt nicht mehr fern lag, sah er mit Freude entgegen. (PR 2938)

Geschichte

Im Jahre 1551 NGZ war Ho seit 34 Jahren mit Hermin Gollop verheiratet. In diesen Jahren diente er ununterbrochen auf der TRIUNFO. Am 15. November betraute ihn Admiralin Shanina Sivathassam mit der Aufgabe, eine Falle für die Raumschiffe der Galaktiker aufzubauen, die eventuell in das Orionsland eindringen wollten. Ho setzte daraufhin die GAUGRUCH ein, wobei er, Hermin Gollop und vier weitere Gäonen an Bord des Khuluntur-Schiffes gingen, um dessen Besatzung zu überwachen. Am 17. November tauchte Gucky mit einem Rettungskommando an Bord der havarierten GAUGRUCH auf. Da Ho von den Paragaben des Ilts wusste, befahl er, »möglichst leise zu denken«. Dies funktionierte natürlich nicht, zumal Gollop vermutete, dass die sich auf der GAUGRUCH aufhaltenden Gäonen von Sivathassam geopfert werden sollten, und mental um Guckys Hilfe bat. Tatsächlich ließ Sivathassam, mit der Ho in ständigem Kontakt stand, Sprengsätze fernzünden, die das Schiff der Khulutur endgültig zum Wrack machten. Nur kurz vor der Explosion der GAUGRUCH brachte Gucky Ho und seine Begleiter an Bord der BBK-1. (PR 2938)

Quelle

PR 2938