Oleander IV

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Maliui)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Oleander IV oder auch Maliu ist der vierte Planet der Sonne Oleander, die 230 Lichtjahre vom Flake-System im Praesepe-Sternhaufen entfernt liegt. Zum System gehört unter anderem auch ein Gasriese mit mehr als 100 Monden.

Astrophysikalische Daten: Oleander IV
Andere Namen: Maliu
Sonnensystem: Oleander
Galaxie: Milchstraße
Durchmesser: etwas kleiner als Terra
Schwerkraft: < 1 g
Bekannte Völker
Maliui (terranische Kolonisten)

Übersicht

Die Landmasse des Planeten konzentrierte sich auf einen einzigen Superkontinent, so groß wie alle Kontinente der Erde zusammen. 1341 NGZ lebten auf Oleander IV knapp 50 Millionen terranische Kolonisten und 20.000 Angehörige anderer Völker. Die Bevölkerung lebte zumeist in den 19 mittelgroßen und 34 kleineren Städten. Die Kolonisten nannten sich selbst Maliui und konnten sich durch die Produktion in halbautomatischen Industrieanlagen fast autark versorgen.

Hauptexportgut der Maliui war das Manna, ein aus speziellen Algen der flachen, warmen Meere hergestelltes Lebensmittel. Das Manna war durch Zugabe von Aromastoffen in vielfältigen Geschmacksrichtungen erhältlich.

Geschichte

Im Jahre 1341 NGZ gehörte der Planet zur Liga Freier Terraner. Nach Ausbruch der Loower-Krise versuchten LFT-Soldaten die neo-entelechische Missionsstation zu stürmen. Die Loower schirmten sich mit Energieschirmen ab, gegen die die Soldaten nicht vorgehen konnten, ohne großflächige Zerstörungen um die Station in Kauf zu nehmen. Als Schutzmaßnahme wurde der  Wikipedia-logo.pngOrbitale Raum vermint. 234 ausrangierte Satelliten und 190 ausgediente Schiffe waren mit Fusionsladungen bestückt worden.

Wenig später materialisierten zwei Flotten der Eindenker und Zweidenker im Oleander-System und gingen kompromisslos gegeneinander vor. Bei den Kämpfen gerieten etliche terranische Schiffe zwischen die Fronten und wurden vernichtet, unter anderem der Frachtraumer MARKWART. Die LFT-Führung sah sich zur Evakuierung des Planeten gezwungen. Diese konnte allerdings nicht mehr rechtzeitig eingeleitet werden, die Loowerflotten näherten sich zu schnell dem Planeten. Reginald Bull an Bord der KANDAHAR verzichtete auf den Einsatz der LFT-Flotte und des Minengürtels, da die Gefahr bestand, dass die Loower dann die LFT aktiv bekämpfen würden. Der Kampf der Loower endete in der vollständigen Verwüstung des Planeten, von dem sich die Loower sofort zurückzogen, als die Missionsstation vernichtet war. Das Desaster von Oleander IV bewog Bull dazu, die Evakuierung aller potentiellen Zielplaneten der Loower zu befehlen.

Quelle

PAN-THAU-RA 2