Mars-Liner-01

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden

Der Mars-Liner-01 ist ein unbewaffneter Transportgleiter für den Atmosphärenflug.

Mars liner 01.png
Innenillustration Odyssee 1
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt

Aufbau

Die Außenhülle des Mars-Liner-01 besteht aus silbrig eloxiertem Arkonit-Stahl. Der Schwebebus hat zwei Antigravtriebwerke, die in zwei Bugauslegern untergebracht sind. Aggregate zur Erzeugung eines Prallschirms befinden sich in der Bugschürze unterhalb der Pilotenkanzel. In zwei Heckauslegern befinden sich Impulstriebwerke und Pulsationstriebwerke. Die Energieversorgung wird durch einen kleinen Fusionsreaktor sichergestellt.

Der Schwebebus hat eine Länge von 21 Metern, ist 5,5 Meter breit, 3,5 Meter hoch und kann circa 30 Passagiere transportieren. Durch die variable Gestaltung der Sitzanordnung können aber auch mehr Personen befördert werden. Im Heckbereich befinden sich zwei Hygienezellen. Der Mars-Liner-01 verfügt über ein autarkes Lebenserhaltungssystem. Lebensmittel und Überlebenssets sind in Stauräumen untergebracht, weitere Stauräume für Gepäck befinden sich unterhalb der Fahrgastzelle. Der Schwebebus wird durch zwei runde, etwas hervorspringende Schleusen mit ausfahrbaren Rampen an der rechten Seite betreten und verlassen.

Die Pilotenkanzel ist einsitzig und hat eine Kuppel aus Panzertroplon. Eine weitere flache Kuppel befindet sich am Heck, dort ist ein Aggregat zur Erzeugung eines schwachen Schutzschirms untergebracht.

Datenblatt

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Der Mars-Liner-01 wurde im Jahre 2021 entwickelt, um die ersten weit auseinanderliegenden Mars-Stationen miteinander zu verbinden. Er wurde auch für den öffentlichen Nahverkehr verwendet. Der Schwebebus wurde in einem Museum eingelagert und anlässlich der Neubesiedlung des aus dem Arresum zurückgekehrten Mars für einen pressewirksamen Rundflug wieder reaktiviert.

Mit diesem Gleiter wurden Perry Rhodan, Reginald Bull und 50 ausgewählte Siedler, Wissenschaftler und Journalisten am 16. Juni 1329 NGZ bei einem Rundflug über dem Mars durch einen Energiewirbel um circa eine Milliarde Jahre in die Zukunft versetzt. Er wurde in Mantagir von den Nodronen gekapert, gelangte wenig später aber zurück in den Besitz der Terraner.

Nach dem Ende der Zwillingsgötzen, als der Vaaligische Schwarm wieder unter der Kontrolle der Wissenschaftler von Cor'morian stand und die Terraner ihre Aufgabe somit erfüllt hatten, wurde der Mars-Liner-01 wieder in »seine« Zeit zurückgeschickt. Die letzten fünf überlebenden Passagiere nahmen im Mars-Liner Platz. Der Schwebebus kreiste so lange über einer geheimen, unterirdischen Redundanzanlage zum vernichteten Ordensturm von Mantagir, bis diese aktiviert wurde. Dann landeten die Zeitreisenden etwas unsanft, aber wohlbehalten am 16. Juli 1329 auf dem Mars.

Quelle

Odyssee 1 – »Die Kolonisten der Zukunft«