Quarantänestation

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden

Die Quarantänestation war das Refugium von Kaiser Lovely Boscyk während seiner letzten Monate auf Olymp.

Übersicht

Das bunkerartige Gebäude lag in der Altstadt von Trade City, nahe dem Vergnügungsviertel. Es war quadratisch und maß 50 mal 50 Meter, bei einer Höhe von 20 Metern. Das Dach war pyramidenförmig. Die Außenwände hatten weder Fenster noch Türen. Der Zugang erfolgte über einen computerüberwachten Transmitter. (PR-TB 107)

Der Besucherbereich der Station bestand aus der Transmitterhalle und einem Konferenzraum (Kontaktraum) mit grünem Tisch. Von dort aus konnte mit Hilfe einer Kommunikationsanlage der Kontakt zum Isolierbereich hergestellt werden, der hinter einer Panzerglaswand begann und zusätzlich durch ein nichtthermisches, aber dennoch tödliches energetisches Gitter abgesichert war. (PR-TB 107)

Für Besucher unzugänglich war der Kontrollraum, der Lovely Boscyk zur Überwachung der Vorgänge in der Station und der unmittelbaren Umgebung diente. Dort befand sich außerdem eine Computeranlage, die eine täuschend echte Holoprojektion von Lovely Boscyk erzeugen konnte. Mit allen persönlichen Daten und dem Individualmuster des Kaisers gefüttert, reagierte die Projektion ebenso wie der echte Boscyk. (PR-TB 107)

Geschichte

Lovely Boscyk, der Kaiser der Freifahrer, hatte sich das Gebäude Anfang des Jahres 2433 von sechs absolut vertrauenswürdigen Männern errichten lassen, um sich unter Vortäuschung einer unheilbaren Krankheit aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen. In Wahrheit verschleierte er dadurch seinen heimlichen Abflug von Olymp im Juni 2433. Die sechs Getreuen begleiteten ihn an Bord der MIGHTY QUEEN nach Garwankel. Bereits im darauffolgenden Monat entlarvte Roi Danton die Holoprojektion, doch er beschloss, die Illusion aufrecht zu erhalten. Den einzigen Mitwisser, Dr. Jeeper Asgrin, verpflichtete er zum Stillschweigen. (PR-TB 107)

Quelle

PR-TB 107