Rückkoppler

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Begriff Rückkoppler bezeichnet eine Person mit einer Paragabe, die es ihr ermöglicht, Eindrücke und Erinnerungen aus dem Geist anderer Personen wahrzunehmen. Diese Eindrücke und Erinnerungen werden quasi vom Geist der parabegabten Person gespiegelt, oder man könnte sagen, dass eine Rückkopplung zwischen der Person mit den Eindrücken und Erinnerungen und der parabegabten Person stattfindet.

Anmerkung: Obwohl in der Quelle nicht so beschrieben, scheint es sich um eine Art von schwacher Telepathie zu handeln.

Die einzige bisher bekannte Person mit dieser Paragabe war Mehul Tondesi. Von ihm stammt auch der Begriff für diese Paragabe. (PR-Stardust 9)

Geschichte

Im Juni 1513 NGZ agierte der Stardust-Terraner Mehul Tondesi als Gleiterpilot für Perry Rhodan. Nach diesem Zusammentreffen mit dem Unsterblichen hatte Tondesi, der zu diesem Zeitpunkt nichts von seiner Paragabe wusste, das Gefühl, ein Teil von Perry Rhodan sei auf ihn übergegangen. Tondesi nannte dies ein Samenkorn. Kurz vor seinem Tod im Juni 1513 NGZ, nachdem er von Jaroc entführt und sein Körper und Geist von einem Amöbenraumer assimiliert worden waren, erkannte Tondesi, dass das Gefühl, das er seit seiner Begegnung mit Perry Rhodan in sich trug, nicht von besagtem Samenkorn herrührte, sondern daher, dass er eine besondere Paragabe in sich trug, die jetzt erst zum Vorschein kam. Tondesi bezeichnete sich selbst daraufhin als Rückkoppler. (PR-Stardust 9)

Anmerkung: Möglicherweise bestand ein Zusammenhang zwischen der Aktivierung von Tondesis Paragabe und dem Zusammentreffen mit einem Netzweber, zu dem es während Tondesis Begegnung mit Perry Rhodan kam.

Quelle

PR-Stardust 9