Sibor Alber

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Sibor Alber war Synergetiker und mit seinem Team im Jahre 1217 NGZ am Bau von DORADO und DORADO II beteiligt.

Erscheinungsbild

Er war ein Siganese mit einer Größe von 10,999 Zentimetern. Er war unglaublich dürr und hatte pechschwarze, streng nach hinten gekämmte Haare. Seine Haut war leicht grünlich gefärbt. (PR 1719, S. 18, 19)

Charakterisierung

Als Koryphäe der Synergie war er der Chef einer Dreiergruppe von Siganesen, die im Auftrag der LFT und damit Boris Siankows den Syntronverbund der Dimensionsmaschinen DORADO und DORADO II erstellte und vernetzte. (PR 1719, S. 19)

Seit Beginn der Teilnahme am Bau von DORADO stand Sibor Alber dem Projekt kritisch gegenüber. Nur die gute Bezahlung seitens der LFT ließen ihn und sein Team am Projekt weiterarbeiten. (PR 1719, S. 19 f), (PR 1728, S. 43)

Geschichte

DORADO wurde in einem langsamen  Wikipedia-logo.pngOrbit über Titan gebaut und bis zum 6. Mai 1217 NGZ wurde der Syntronverbund eingebaut, den Sibor Alber und sein Team im Vorfeld erstellt hatten. An diesem Tag erschienen die Siganesen auf Titan, um die Vernetzung der Syntrons durchzuführen. (PR 1719, S. 18 f)

Am 15. Mai 1217 NGZ fand ein Probelauf aller Nicht-5-D-Komponenten der Dimensionsmaschine statt. Es traten einige Fehlerquellen auf, die jedoch von den Siganesen behoben werden konnten. (PR 1719, S. 31 f)

Am 27. Mai 1217 NGZ war DORADO schließlich ferngesteuert über dem Mars stationiert worden und Boris Siankow aktivierte die Maschine von einer Space-Jet aus, die außerhalb der Todeszone stand. Anfangs schien sich das Loch im Raum-Zeit-Gefüge zu schließen – doch dann explodierte DORADO. (PR 1719, S. 60 f)

Am 15. Juni 1217 NGZ fiel der Entschluss zum Bau von DORADO II, nachdem die Hintergrundforschung um die Explosion der Dimensionsmaschine abgeschlossen war. (PR 1724, S. 49 f)

Sibor Alber und sein Team waren durch die Überredungskunst Boris Siankows zur weiteren Mitarbeit bereit und am 2. August 1217 NGZ war DORADO II schließlich einsatzbereit. Doch die im Solsystem anwesenden Ayindi verhinderten eine Aktivierung von DORADO II durch die Zerstörung der Dimensionsmaschine. (PR 1728, S. 41 f)

Quellen

PR 1719, PR 1724, PR 1728