1217 NGZ

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Das Jahr 1217 NGZ entspricht dem Jahr 4804 nach Christus.  

Januar

  • 9. Januar
    • Nachdem Moira ihre Geschichte über ihren Werdegang als Ayindi-Kämpferin geschildert hat, offenbart sich ihr Symbiont Kibb, dass er eigentlich intelligent ist und Moira zeitweise beeinflusst. (PR 1706)
  • 15. Januar
    • Eine Gruppe um Hermes Exigari versucht zu erreichen, dass sich die BASIS unverzüglich aus dem Gefahrenbereich der Daffish-System zurückzieht. Mit einer Unterschriftenaktion unter den Besatzungsmitgliedern wollen sie ihr Ansinnen bei der Schiffsführung durchsetzen. (PR 1707)
    • Moira bringt mit der STYX Atlan und Perry Rhodan zurück zur BASIS. (PR 1707)
  • 16. Januar
    • Icho Tolot kehrt zurück an Bord der BASIS und berichtet von einer Oktopoden-Flotte, welche die Einkreisungsflotte um das Trägerschiff verstärken soll. (PR 1707)
  • 20. Januar
    • Nach dem Sieg über die Schneeflocke der Abruse kehrt die BASIS über die Monochrom-Welt zurück ins Parresum und findet auf dem Planeten den Leichnam Voltagos. Paunaro behauptet, dass er im Innersten noch lebt. (PR 1707)
  • 22. Januar
    • Vom Lastengleiter DFG 1145 und von anderen Stellen des Mars werden seltsame Kristalle gesichtet, die den Beobachter Übelkeit bereiten. Personen, die den Kristallen zu nahe kommen, werden selbst kristallin und sterben. (PR 1708)
  • 24. Januar
    • Timmersson Gender versucht, heimlich den Mars zu erreichen, wo ein größerer Kristall im Orbit erscheint und niedergeht. Der Kristallblock auf Titan verliert unerklärlich an Masse. (PR 1708)
  • 26. Januar
    • Timmersson Gender kommt auf dem Mars an. Niemand kann ihn aufhalten, die Kristallfelder zu betreten. Diese werden dadurch neutralisiert, aber Gender stirbt dabei. (PR 1709)
  • 30. Januar
    • In Marsnähe erscheint wieder ein Kristall, der auf die Oberfläche stürzt und ein Gebiet des Mars in eine Kristalllandschaft verwandelt. Die Stadt Vetrahoon City muss evakuiert werden. (PR 1711)
    • Die IRA ROGABERG erreicht das Grosnor-System und landet auf dem dritten Planeten Roewis, findet in den Archiven jedoch keine Spur der Kosmokratenfabrik. Jedoch erfahren sie von der Organisation NONDED, die hochwertigste Syntronbauteile (Prix Stips) fertigt. (PR 1710)

Februar

  • 3. Februar
    • Durch die Gegebenheiten der Dunkelwolke und durch die Abwehrwaffen der Fabrik wird die IRA ROGABERG lahmgelegt. Doch Dilja Mowak gibt nicht auf. (PR 1710)
    • Weitere Kristalle fallen auf den Mars. Die STORMON wird von den Kristallfeldern bedroht. NATHAN bereitet die Evakuierung der 1,6 Milliarden Bewohner des Planeten vor. (PR 1711)
  • 4. Februar
    • DIE IRA ROGABERG kann sich aus dem Abwehrfeld der Fabrik GONDARAK befreien und auf ihr landen. Sie ist zum Teil zerstört, und zum anderen Teil ist sie von den Gurrads der NONDED besetzt. (PR 1710)
    • Klyna Valerys wird während der Evakuierung des Mars als wahrscheinlich letzte Marsianerin geboren. (PR 2003)
  • 5. Februar
    • Dilja Mowak einigt sich mit dem Gurrad Duramosch, der sich als stellvertretender Leiter NONDEDS ausgibt, dass sie den zerstörten Teil der Fabrik durchsuchen dürfen. (PR 1710)
    • Wegen der Gefahr der sich immer weiter ausbreitenden Kristallflächen wird der Mars evakuiert. Das Ritterschiff, in das man eindringen konnte, es jedoch nicht steuern, muss zurück gelassen werden. (PR 1711)
  • 8. Februar
    • Graa bringt die letzten Überlebenden der DRAGON FLY zu seinem Stamm der Affric-Zwerge. (PR 1712)
    • Voltago bricht aus der TARFALA aus, kapert ein Beiboot der BASIS und flieht damit auf die andere Seite des Universums zu den Ayindi. (PR 1712)
    • Im Aariam-System gibt er sich als Gesandter Moiras aus und kommt so in die Gelegenheit einen 100-Meter-Rochen zu stehlen, mit dem er in die Todeszone der Abruse fliegt. (PR 1732)
    • Nachdem die Galaktiker um Dilja Mowak aus dem zerstörten Beiboot der STORMON die Begebenheiten vor zwei Millionen Jahren erfahren haben, entdecken sie eine kleine Raum-Zeit-Verwerfung. (PR 1710)
  • 9. Februar
    • In der Raum-Zeit-Verwerfung finden die Terraner ein Behältnis mit dem Datenspeicher Rhoubils, der den Konstruktionsplan der geheimnisvollen Maschine der Porleyter enthält. Die IRA ROGABERG tritt den Rückflug an. (PR 1710)
  • 10. Februar
    • Moira kommt zur Monochromwelt, um Rhodan und die anderen Aktivatorträger ins Arresum zu holen. Sie berichtet, dass sich Voltago vor zwei Tagen ein Rochenschiff erschlichen hat und in den Bereich der Abruse eingedrungen ist. (PR 1712)
    • Dilja Mowak kehrt zur Erde zurück, wo der kristalline Mars inzwischen das gesamte Sonnensystem bedroht. (PR 1711)
  • 12. Februar
    • Rhodan und den anderen Aktivatortägern werden drei modifizierte Rochenschiffe ausgehändigt und in ihrer Bedienung unterwiesen. Ein Lernprogramm soll die Aktivatorträger kontrollieren. (PR 1712)
    • Daron Boone entdeckt als einer der letzten Überlebenden der DRAGON FLY, dass die Schamanen mit einer Alten Kraft im Bunde sind, wie sie schon auf Trantar beobachtet wurde. (PR 1712)
    • Im Solsystem kümmert sich Harold Nyman und weitere 430 BASIS-Veteranen um die Probleme, welche die Evakuierung der 1,6 Milliarden Marsbewohner aufwirft. Sie werden auf die Erde, die Venus und die Jupitermonde verteilt. Die Todeszone des Mars reicht bereits vierzigtausend Kilometer in den Weltraum hinaus. (PR 1716)
  • 15. Februar
    • Ohne die Ayindi fliegen die Galaktiker mit den Rochenschiffen in die Todeszone der Abruse ein, um den dorthin geflüchteten Voltago zu suchen. (PR 1712)
  • 16. Februar
    • Boris Siankow und seine Mitarbeiter resignieren beim Versuch, den porleytischen Speicher, den Dilja Mowak aus der Kosmokratenfabrik GONDARAK mitgebracht hat, zu entschlüsseln. (PR 1716)
  • 17. Februar
    • Mit einem neuen Algorithmus, den NATHAN liefert, können Boris Siankow und sein Team die Botschaft des porleytischen Speichers lesen. (PR 1716)
  • 18. Februar
    • Während der Suche nach Voltago fliegen die Galaktiker in eine Falle der Abruse. Die CADRION verfolgt ein Feindschiff, doch bei den beiden anderen Schiffen übernimmt das Lernprogramm das Kommando und zwingt die Schiffe ins Aariam-System zurück. (PR 1712)
  • 19. Februar
    • Harold Nyman kehrt zu seiner Arbeit im Sicherheitsstab der Ersten Terranerin zurück. Er misstraut den somerischen Hanteln, spürt aber, wie alle BASIS-Veteranen, eine tiefe Faszination, die von ihnen Hanteln ausgeht. (PR 1716)
  • 20. Februar
  • 27. Februar
    • Furunoed schickt sich an, das Solsystem zu verlassen, um sich nach Lokvorth zu begeben. (PR 1716)
  • 29. Februar
    • Mila und Nadja Vandemar können die CADRION so lange gegen die Abruse verteidigen, bis Bully, Alaska Saedelaere und Gucky wieder auf den Beinen sind und die Reparaturautomatik das Schiff wieder hergestellt haben. Danach treten sie den Rückflug zu einem Stützpunkt an. (PR 1713)
    • Dem Team unter Boris Siankow ist es gelungen, die Maschine nach den Plänen der Porleyter zu bauen. Das Projekt DORADO, die Bezeichnung für den Bau einer porleytischen Dimensionsmaschine, läuft an. (PR 1716)

März

  • 1. März
    • Das Raum-Zeit-Gefüge über dem Mars wird für kurze Zeit instabil, doch es kann nicht festgestellt werden, ob etwas aus der Minuswelt im Einsteinuniversum materialisiert ist. (PR 1717)
    • Rhodan sucht mit den beiden Rochenschiffen in der Todeszone des Arresums die verschollene CADRION mit Bully, Gucky, Alaska und den Vandemar-Zwillingen an Bord. (PR 1714)
  • 2. März
    • Die beiden verschollenen Rochenschiffe kehren zum Schulungszentrum Kuumir in Wanesun zurück, wo die Zellaktivatorträger mit der Koordinatorin Tlinga sowie mit Moira zusammentreffen. (PR 1714)
  • 5. März
    • Während einer weiteren Instabilität des Raum-Zeit-Gefüges kommen die Illusionsinseln Sintas ins Universum, welche die Terraner hindern sollen, die Dimensionsmaschine zu bauen. (PR 1717)
  • 6. März
    • Die Illusionsinseln haben vier Schwerpunkte gebildet, wo sie den Bau der Dimensionsmaschine behindern können. (PR 1717)
    • Nachdem die CADRION am Vortag ins Gilguur-System, in Naridur gelegen, zurück gekehrt ist treffen auch die MANAGA und die TYRONA ein und fliegen gemeinsam zum Aariam-System. (PR 1714)
  • 9. März
    • Die drei Rochenschiffe erreichen bei Maridur die Todeszone der Abruse, in die sie einfliegen. (PR 1714)
  • 15. März
    • Die Corrax, die in den Dimensionsinseln auftauchen, sind nicht mehr friedlich, sondern nehmen eine aggressive Haltung ein. (PR 1717)
  • 17. März
    • Nahe einer Riesensonne beobachten die Galaktiker, wie zigtausend Schneeflocken diese als Tankstelle benutzen. Als die Rochenschiffe entdeckt werden, fliehen die Schneeflocken, ein Diamantschiff jedoch wird lahm geschossen. (PR 1714)
  • 20. März
    • Rhodan und eine Gruppe der Beausoleils entern das Diamantschiff KYSHATT. Nachdem sie, dank der Gaben der Vandemar-Zwillinge, alle Hindernisse zur Kommandozentrale beseitigt haben, können sie den Kommandanten Cryzz gefangen nehmen. (PR 1715)
  • 21. März
    • Die drei Rochenschiffe der Aktivatorträger halten sich in der Todeszone auf und untersuchen den Abrusischen Kommandanten Cryzz, den sie von der KYSHATT entführt haben. (PR 1720)
  • 25. März
    • Die drei Rochenschiffe verlassen den Todesbereich der Abruse, doch die CADRION kehrt mit Cryzz an Bord wieder um, da er verstärkt Verfallserscheinungen aufweist. (PR 1720)
  • 28. März
    • Bevor die CADRION das Aariam-System erreicht, kommen einige Ayindi an Bord, auch Moira ist dabei. Während der Untersuchung des abrusischen Kommandanten Cryzz stirbt dieser. (PR 1720)
  • 29. März
    • Die drei Rochenschiffe treffen sich wieder, um ihr neues Ziel anzusteuern, das sie von Cryzz erhalten haben, den Nihhat-Nebel. (PR 1720)
  • 30. März
    • Mit einem Schlag verschwinden die Illusionsinseln Sintas. Die Todeszone misst zu diesem Zeitpunkt vier Millionen Kilometer. (PR 1717)

April

  • 2. April
    • Dilja Mowak bekommt von Geo Sheremdoc den Auftrag, nochmals nach Magellan zu fliegen um nach Harold Nyman und der PERIHEL zu suchen. (PR 1718)
  • 6. April
    • Dilja Mowak hört von einem Gurrad, der zum Tode verurteilt wurde, weil er wegen eines Holo-Turners einen Freund getötet hat. (PR 1718)
  • 8. April
    • Von Rio Acha-Mem erfährt Dilja Mowak, dass die Bekassu diese mysteriösen Holo-Turner verkauften, die ähnlich wie die Hantel des Somers auf Lebewesen wirkt. (PR 1718)
  • 11. April
    • Als das Antennenschiff KAPPLAKRIN der Bekassu auf Mantoll landet, lässt Dilja Mowak es von den Gurrads unter Schmuggelverdacht nach diesen Holo-Turnern durchsuchen. Dilja Mowak muss sich jedoch entschuldigen, da keine Schmuggelware gefunden wurde. (PR 1718)
  • 14. April
    • Die IRA ROGABERG erreicht den Planeten Hirtell, wo das durchsuchte Bekassu-Schiff bereits am Tage vorher Zwischenhalt gemacht hatte. (PR 1718)
  • 16. April
    • Die drei Rochen der Zellaktivatorträger erreichen im Nihhat-Nebel das Dolphor-System, wo sich die Flotte der Barrayd versammelt hat. Vom Geistlenker Piior werden sie als Abrutians Boten eingestuft und festgesetzt. (PR 1722)
  • 22. April
    • Nachdem der Angriff der abrusischen Schneeflocken abgewehrt ist und die Missverständnisse zwischen Barrayd beseitigt sind, starten die drei Rochenschiffe zum Rückflug zum Aariam-System. (PR 1722)
  • 24. April
    • Auf dem Planeten Hirtell im Shannaen-System erfährt Dilja Mowak von Echna Zappat und dem Gurrad Keresch, dass die Bekassu nur Zwischenhändler der mysteriösen Holo-Turner sind. Auch die Drahtzieher dahinter sind keine Somer, sondern fischähnliche Fremdwesen. (PR 1718)
  • 27. April
    • Auf Kassuban, der Hauptwelt der Bekassu, findet Dilja Mowak die erste Spur der PERIHEL mit Harold Nyman und den BASIS-Veteranen. (PR 1718)
  • 29. April
    • Die PERIHEL flüchtet mithilfe eines fremden Schiffes von Kassuban, und die IRA ROGABERG bricht unverrichteter Dinge zur Milchstraße auf. (PR 1718)

Mai

  • 3. Mai
    • Nach Umbauten auf ihren Rochenschiffen starten Perry Rhodan und die Galaktiker zu einem Werftplaneten der Abruse, den sie nach Informationen der Barrayd gefunden haben. (PR 1723)
  • 8. Mai
    • Auf der Beobachtungsstation auf Misoma-II erlebt Cyrn Dow eine unerklärliche Explosion in seiner Station. (PR 1728)
    • Um von den Terranern nicht gestört zu werden, riegelt sich NATHAN gegen die Außenwelt ab und erstellt weiterhin seine Totenliste, die mittlerweile nach Milliarden zählt. (PR 1719)
  • 10. Mai
    • Die ANSON ARGYRIS und die PARACELSUS erreichen das Gom-Tor und übergeben den Somern die Toten, die bei der Explosion der CILINO ums Leben gekommen sind. (PR 1719)
    • Die drei Rochenschiffe nähern sich der Galaxie, wo nach den Angaben der Barrayd ein Zentrum der Abruse sein soll. (PR 1723)
  • 18. Mai
    • Unter dem Vorwand, die Beziehungen zu den Somern zu verbessern, haben sich die Galaktiker, mit der Billigung des Tormeisters Uleboe, auf dem Gom-Tor häuslich eingerichtet. (PR 1719)
  • 20. Mai
    • Es kommt zum Bruch zwischen den Galaktikern und dem Tormeister Uleboe. Sie müssen das Tor verlassen. Nur Dara Sheenbar ersucht um Asyl bei den Somern und darf bleiben. (PR 1719)
  • 22. Mai
    • Die Galaktiker kehren ins Gom-Tor zurück und erleben, wie Dara Sheenbar von den Somern getötet wird, weil sie den Nakk des Tores, Pallevo, gesucht hat. (PR 1719)
  • 23. Mai
    • Nachdem Paunaro viel über das abrusische Koordinatensystem, ABKOS, von Smezz erfahren hat, wird der Verfall des Kristallkopfes immer stärker. (PR 1727)
  • 27. Mai
    • Die Todeszone durchmisst jetzt 18 Millionen Kilometer. Bei einem Probelauf, der zunächst erfolgreich schien, explodiert DORADO. Das Dimensionstor konnte nicht geschlossen werden. (PR 1719)
    • Nach vielen erfolglosen Experimenten, Smezz' Verfall einzudämmen, fliegt Rhodan mit der MANAGA einen unbekannten Kristallplaneten an, um den abrusischen Kommandant von Werft zu stärken. (PR 1727)
  • 31. Mai
    • Die ANSON ARGYRIS und die PARACELSUS, die in sicherer Entfernung vom Gom-Tor warten, melden das Auftauchen einer großen Flotte unbekannter Schiffe. (PR 1719)

Juni

  • 9. Juni
    • Die CADRION und die TYRONA erreichen das Aariam-System. (PR 1727)
  • 10. Juni
    • Die CADRION und die TYRONA werden über die Passageplaneten ins Parresum zurücktransferiert. Lediglich 78 Überlebende der Beausoleils wechseln auf die BASIS über. (PR 1727)
  • 15. Juni
    • Die Ursachenforschung für das Scheitern des DORADO-Projekts ist abgeschlossen. Der Bau von DORADO II beginnt. (PR 1724)
  • 21. Juni
    • Der Basar GEMBEK in der Großen Magellanschen Wolke wird wegen Ausverkaufs kurzfristig geschlossen. Die Kunden der Hamamesch werden kaufsüchtig, obwohl ihnen nur wertloser Tand verkauft wird. (PR 1724)
    • Wegen der hohen Verluste an Menschenleben kommt es bei einem Treffen zwischen Galaktikern und Ayindi zum Zerwürfnis zwischen beiden Seiten. Die verbliebenen Rochenschiffe werden zurückgegeben, und die Galaktiker kehren auf die Plusseite zurück. (PR 1728)

Juli

  • 6. Juli
    • Als Springer verkleidet, dringen Dilja Mowak und einige Begleiter in den Basar GIMELAK ein und erfahren, dass der Gurrad Meanher einige der besonderen Dinge gekauft hat. (PR 1726)
  • 7. Juli
    • Nachdem durch das Eingreifen der Blues der unheilvolle Einfluss der Hamamesch-Waren an Bord der KATHAR wieder gebannt ist, wird in dem Wust von Raumschiffen um den Basar GAMILL die PERIHEL geortet. Auch Harold Nyman und seine BASIS-Veteranen sind dort anwesend, und sie sind es freiwillig. (PR 1725)
  • 13. Juli
    • Die Ayindi kommen zur BASIS, um im Streit mit den Galaktikern einzulenken und ihnen neue Rochenschiffe zur Verfügung zu stellen. (PR 1728)
  • 15. Juli
    • Philip kommt auf die BASIS und berichtet von den Vorgängen in der Milchstraße, und Moira bietet den Aktivatorträgern an, sie mit ihrer STYX in kurzer Zeit in die Milchstraße zu fliegen. (PR 1728)
    • Geo Sheremdoc erhält die Berichte von Magellan über die Basare der Hamamesch. Auch Esker Harror, der Kommandant des Handelsschiffes KATHAR, ist dem Einfluss erlegen. (PR 1725)
  • 16. Juli
    • Moira startet mit der STYX und den Aktivatorträgern an Bord in Richtung Milchstraße. Die zwei ayindischen Wissenschaftlerinnen Ciriac und Densee begleiten sie. (PR 1728)
  • 17. Juli
    • Die KATHAR kehrt zum Flottentender DIOGENES zurück und bringt einige der besonderen Stücke mit. Ein Experiment zeigt, wie gefährlich diese Stücke der Hamamesch sind. (PR 1726)
  • 18. Juli
  • 20. Juli
    • Die IRA ROGABERG erreicht Shiister, eine Forschungsanstalt der Gurrads, um Meanher mit seinen besonderen Stücken zu erwarten. Die Gurrads stehen den Galaktikern misstrauisch gegenüber. (PR 1726)
  • 22. Juli
    • Der Container mit den von Meanher gekauften Hamameschwaren wird nach Shiister geliefert. Auch einige besondere Stücke sind dabei, die man dem Direktor versprochen hat. (PR 1726)
  • 25. Juli
    • Cyrn Dow und Sherp Darona beobachten, wie Springer auf Misoma-II landen und den Eingeborenen verbotene Waren abliefern. (PR 1728)
  • 26. Juli
    • Durch die Gier, welche die besonderen Stücke der Hamamesch auslösen, wird Eisenstadt, die Hauptsiedlung auf Shiister, zerstört. (PR 1726)
  • 31. Juli
    • Die Hamamesch vertreiben ihre Kunden aus ihren Basaren und bereiten sich auf den Weiterflug der Karawane vor. (PR 1726)
    • Die STYX erreicht das Solsystem und wird über die aktuelle Situation im Solsystem aufgeklärt. Geo Sheremdoc erfährt, dass das nächste Ziel der Hamamesch-Karawane die Milchstraße ist. (PR 1728)

August

  • 1. August
    • Perry Rhodan besucht mit einigen Begleitern NATHAN auf dem Mond. Er wird in den STALHOF eingelassen, doch NATHAN gibt keine Auskunft über seine geheimnisvolle Tätigkeit. (PR 1728)
  • 2. August
    • Die Ayindi vermessen das Todesfeld um den Mars und fordern, dass die Schließung des Raum-Zeit-Gefüges mithilfe von DORADO II verhindert wird. Die ayindische Wissenschaftlerin Ciriac dringt in die Todeszone des Mars ein und schaltet DORADO II ab. (PR 1728)
  • 3. August
    • Cyrn Dow und Shep Darona kehren ins Solsystem zurück, nachdem ihre Beobachtungsstation auf Misoma-II aus ihnen unerklärlichen Gründen explodiert ist. (PR 1728)
  • 5. August
    • Philip ringt sich durch, wieder an den Einsätzen in der Todeszone teilzunehmen. Während der Abwesenheit von Perry Rhodan werden mehrere Einsätze mit den Rochenschiffen unternommen. (PR 1729)
  • 6. August
  • 19. August
    • Die CADRION und die TYRONA kehren nach einem Erkundungsflug in die Galaxie Maridur zurück und begeben sich zur BASIS. (PR 1729)
  • 20. August
    • Die STYX kehrt von ihrer Reise ins Solsystem zurück. Die Beausoleils verweigern die weitere Teilnahme an Einsätzen im Arresum. Mit Mühe kann Perry Rhodan sie nochmals dazu bewegen mitzumachen. (PR 1729)
  • 25. August
    • Die drei Rochenschiffe erreichen ihren Treffpunkt, den Pulsar Schneemann. Die Schiffe trennen sich, um in verschiedenen Regionen nach Werftplaneten und Akademien der Abruse zu suchen. (PR 1729)
  • 30. August
    • Nachdem die CADRION einen Planeten mit einer Werft gefunden hat, auf der sich jedoch kein Kommandant befand, kommt sie wieder zum Treffpunkt Pulsar Schneemann. (PR 1729)

September

  • 2. September
    • Die CADRION und die CIRIAC treffen am Rendezvouspunkt ein, der unter den Aktivatorträgern ausgemacht worden ist. (PR 1729)
  • 3. September
    • Die TYRONA wird auf dem dritten Planeten eines unbekannten Systems von einem Kristallfächer angegriffen und mit Kristall-Eising infiziert. Atlan setzt die 50 Beausoleils auf dem zweiten Planeten Opal ab, wo sie scheinbar sicherer sind, während er mit der TYRONA versucht, Schneemann zu erreichen. (PR 1729)
    • Paunaro trifft am Rendezvouspunkt ein und berichtet vom Alleingang der TYRONA. Rhodan startet eine Hilfsaktion für die TYRONA. Die im Arresum verweilenden Galaktiker bekommen es erstmals mit einer neuen Waffe der Abruse zu tun: dem Kristallfächer Eventail. (PR 1729)
  • 4. September
    • Rhodan rettet die schiffbrüchigen Aktivatorträger der TYRONA und holt die gestrandeten 50 Beaulsoleils auf Opal ab. (PR 1729)
  • 9. September
    • Die CADRION und die CIRIAC kehren zurück ins Aariam-System, wo sie die Eising-Bruchstücke der zerstörten TYRONA abliefern. Die beiden Rochen fliegen weiter ins Parresum zur BASIS, womit die Beausoleils zurückkehren. (PR 1730)
  • 12. September
    • Auf Caarim findet eine Konferenz zwischen den Ayindi und den Zellaktivatorträgern statt. Neben Iaguul und Moira nehmen daran die Wissenschaftlerin Densee und die Cheftechnikerin Sirlis teil. Eine weiter Expedition zum Nihhat-Nebel wird beschlossen. (PR 1730)
  • 15. September
    • Die Aktivatorträger erhalten zwei neue Terra-Normschiffe der Ayindi. Atlan nennt sein Schiff CAJUN, Perry nennt es CADRION II. Zusammen mit der CIRIAC brechen sie auf, um nochmals den Nihhat-Nebel anzufliegen. (PR 1730)
    • Die Galaxie Maridur fällt. (PR 1733)
  • 19. September
    • Die von der TYRONA zurückgebrachten Beausoleils bemerken Veränderungen an sich. Trotzdem werden sie von der Hamiller-Tube in einen turnusgemäßen Einsatz mit einer Korvette geschickt. (PR 1731)
  • 22. September
    • Der galaxisweite Sender Top News Terra und andere Stationen berichten von dem Vorhaben der Hamamesch, in der Galaxis Handelbasare einzurichten. (PR 1734)
  • 23. September
    • Als Waffe der Abruse kehren die Beausoleils von ihren Einsatz mit der Korvette zur BASIS zurück und beginnen einen Sturmangriff auf das Trägerschiff. (PR 1731)
  • 25. September
    • Auf Homer G. Adams' Betreiben wird im Humanidrom eine Sitzung einberufen, um die Basare der Hamamesch in der Milchstraße zu verbieten. Misstrauen und Neid unter den galaktischen Völkern verhindern jedoch eine Mehrheit für Homers Begehren, die Basare in der Milchstraße zu verbieten. (PR 1734)
  • 26. September
    • Die drei Rochenschiffe erreichen im Nihhat-Nebel den Planeten Yolmor im Dolphor-System. Neben dem Regenten Tje Minas und dem Geisteslenker Piior lernen sie auch den Immunen Isouder kennen, der ihnen von Voltago erzählt. (PR 1730)
    • Der Angriff der Beaumortels, wie die kristallinen Gestalten der zurückgekehrten Beausoleils genannt werden, kann zurückgeschlagen werden, und sie zerfallen zu Staub. 32 Besatzungsmitglieder der BASIS finden dabei den Tod. (PR 1731)
  • 29. September
    • Nachdem der Beschluss des Galaktikums bei den Hamamesch bekannt geworden ist, fliegen zehn Pulks mit je 300 Raumer zu den vorher bekannt gegebenen Standorten.
    • Neunhundert Schiffe der Hamamesch verschwinden nach mehreren erfolglosen Versuchen, Basare im terranischen Einzugsgebiet (Plophos, Olymp und Terra) zu errichten, im Hyperraum. (PR 1734)
    • Eine Hamamesch-Karawane unter der Leitung von Stivvak erscheint vor dem Verth-System, um dort den Basar VORACHEM zu etablieren. Der gatasische Grenzwächter Slüram Tylüyit verweist die Händler zur 21 Lichtjahre entfernten Sonne Chorat, wo sie den Basar errichten dürfen. (PR 1735)
  • 30. September
    • Als die Galaktiker zum Aufbruch rüsten, erscheint Voltago im System der Barrayd und bringt die 50 kristallisierten Leichen der Beausoleils TYRONA mit, die eigentlich auf der BASIS sein sollten. (PR 1730)

Oktober

  • 1. Oktober
    • Zusammen mit der MAMERULE, Voltagos gestohlenem Rochenschiff, fliegen die Galaktiker zurück ins Aariam-System. Voltago berichtet von seinen Erlebnissen in der Todeszone und dass er die uralte Flotte entdeckt hat, die vor Jahrmillionen unter der Ayindi Avanata in eine Falle der Abruse flog. (PR 1732)
  • 8. Oktober
    • Als die Galaktiker ins Aariam-System zurückkehren, wird Voltago als Dieb von den Ayindi in Gewahrsam genommen. Rhodan macht einen Abstecher zur BASIS. (PR 1732)
  • 15. Oktober
    • Die STYX tritt mit wichtigen Daten über Avanata und das Herz der Abruse, die sie auf dem Archivplaneten Sprink gefunden hat, den Rückflug ins Aariam-System an. (PR 1732)
  • 16. Oktober
    • Die Nachrichtenagentur TNT (Top News Terra) bringt einen großen Bericht über die sieben Handelsbasare der Hamamesch, die in der Galaxis errichtet werden. (PR 1734)
  • 18. Oktober
    • Nachdem Rhodan die Sache mit dem Diebstahl des Rochenschiffes durch Voltago geklärt hat, brechen die Aktivatorträger und Voltago auf, um das Herz der Abruse zu suchen. (PR 1733)
  • 25. Oktober
    • Der terranische Händler Batchalor Mynck hat sein Raumschiff LORD OF LIGHT in HIRDOBAAN umtaufen lassen, um kaufwillige Terraner zum Basar MATMATA in der Tolot-Ballung zu bringen. (PR 1734)

November

  • 5. November
    • Die 300 Raumschiffe der Hamamesch, die auf Terra einen Basar eröffnen wollten, werden von den Flotten der LFT zurückgedrängt. (PR 1734)
  • 30. November
    • Die Galaktiker erreichen den irregulären Nebel, in dem sich Voltagos Auge befindet. Voltago trennt sich von den Aktivatorträgern, um selbst zu erkunden. (PR 1733)
  • 27. November
    • Nachdem Dilja Mowak zur Rettung von beeinflussten Linguiden beigetragen hat, startet sie wieder, um die PERIHEL wieder zu finden. (PR 1735)

Dezember

  • 2. Dezember
    • Unter dem Kommando des alten Raunach Pi-Poul Thean dringen einige Schiffe des Damurials über den Passage-Planeten Shaft ins Aariam-System ein. Sie werden teilweise von den Ayindi vernichtet, der Rest der Flotte wird auf dem Planeten Lacivar festgesetzt. (PR 1738)
    • Die Rochenschiffe der Galaktiker erreichen ihr Zielgebiet in einer irregulären Galaxie. Dort befindet sich eine Konstellation von zwei Black Holes, die Voltagos Auge genannt wird. Mit der TARFALA stoßen sie in die Akkretionsscheibe von Auge 1 vor und finden ein 1500 Meter langes Schiffswrack. (PR 1736)
  • 3. Dezember
    • In dem Schiffswrack entdecken Perry Rhodan, Atlan und Myles Kantor, die Paunaro begleiten, kristalline Leichen von Corrax. Es drängt sich die Vermutung auf, dass Sinta und die Abruse eng miteinander verbunden sind. (PR 1736)
  • 5. Dezember
    • Voltago kehrt von einem Erkundungsflug zu den Galaktikern zurück und berichtet, dass er ein Gebiet gefunden habe, in das die Abruse noch nicht eingedrungen ist. (PR 1736)
  • 6. Dezember
    • In getrennten Unternehmungen brechen die Rochenschiffe auf, um die Lebensinsel, die Voltago entdeckt hat, zu erkunden und ihre Größe auszuloten. (PR 1736)
  • 8. Dezember
    • Die beiden GaGua-Schiffe OSCH und DRONDOBA starten von Findercraft. Mit an Bord sind Harold Nyman und Esker Harror, die als Arkoniden Seano und Sigfrend Bonk auftreten. (PR 1735)
  • 10. Dezember
    • Die Rochenschiffe kehren zum vereinbarten Treffpunkt zurück. Nur Bully mit der CADRION II erscheint nicht, und die anderen Galaktiker warten auf ihn. (PR 1736)
  • 12. Dezember
    • Bully kehrt verspätet zum vereinbarten Treffpunkt zurück und berichtet von einem System, das er Purpur-System getauft hat und auf dessen dritten Planeten Gucky Gedanken von Corrax geespert hat. (PR 1736)
  • 13. Dezember
    • Die Rochenschiffe fliegen den Planeten Coral im Purpur-System an und identifizieren ihn als Heimatplaneten der Corrax. (PR 1736)
  • 14. Dezember
    • Atlan rettet den Corrax Kaghoul vor dem Tod und nimmt ihn mit auf sein Rochenschiff CAJUN. (PR 1736)
  • 18. Dezember
    • Nachdem die Galaktiker herausgefunden haben, dass die Corrax auf Coral nur Pseudo-Leben der Abruse sind und ihnen gefährlich werden kann, fliegen sie zurück in das Gebiet der Ayindi. (PR 1737)
  • 21. Dezember
    • An einem stillen Ort übernimmt die PERIHEL zwölf Millionen Huyla-Zwerge aus der Hamamesch-Produktion, die einem Findercraft-Spielzeug gleichen, um sie so nach Terra zu schmuggeln. (PR 1735)
  • 29. Dezember
    • Die beiden Arkonraumer mit Nyman und Harror an Bord landen auf Terra, wo sie mit Amira Steer in Kontakt treten, die den Import von Findercraft nach Terra leitet. Gemeinsam warten sie auf den Hamamesch Jorror, der sich als einziger Maschtar in der Milchstraße bezeichnet. (PR 1735)
  • 31. Dezember
    • Dilja Mowak kehrt mit der IRA ROGABERG nach Terra zurück und berichtet über ihren Erfahrungen im Basar VORACHEM, den die Blues nicht angenommen hatten. (PR 1735)