Snogletto

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Snogletto war der Anführer der Walkers eines Wohnturmes auf Trobos im Jahre 2436.

Erscheinungsbild

Er war ein fetter Trobos-Walker mit ausgeprägter Spinndrüse und zwölf Beinen. (PR 378, S. 47)

Charakterisierung

Snogletto war ein überaus selbstbewusster Walker, der zudem noch offen heraus seine Meinung sagte. Wie alle Walkers auf Trobos war auch er in Vorurteilen gegenüber allem Fremden verstrickt. Dazu kam, dass er befürchtete, den Status quo in seinem Wohnturm zu verlieren. (PR 378, S. 47-48)

Geschichte

Mitte Dezember 2436 wurden Snogletto drei Fremde, Perry Rhodan, Sergej Chuzijew und Gucky, vorgeführt, die im Dschungel von Walkers gerettet worden waren. Da für ihn jeder Rück- oder Fortschritt das komplizierte Gleichgewicht im Leben der Walkers zerstören könnte, stand er den Gefangenen extrem ablehnend gegenüber und wollte sie nach dem Verhören töten lassen. Schließlich ließ Rhodan als Verstärkung Tako Kakuta holen, um den Walkers ein modernes Kompressoraggregat zur Verfügung zu stellen. Innerhalb von Sekunden ließen sich damit vollautomatisch die Blasen füllen, die zur Belüftung der obersten Etagen des Wohnturmes notwendig waren. Das Aggregat war den handbetriebenen Anlagen der Walkers deutlich überlegen. Diese Technologie überzeugte auch Snogletto, um mit den seltsamen Fremden Frieden zu schließen. Nach einigen Stunden, in denen er mit anderen Oberhäuptern der Trichterbauten verhandelte, erteilte er der CREST V auf Trobos eine Aufenthaltsgenehmigung über drei Tage. (PR 378, S. 47-52)

Als die CREST V in der Nähe von Snoglettos Wohnturm landete und er zusah, wie gleichzeitig ein Landeplatz in den Dschungel geebnet wurde, wurde er sehr nachdenklich. Zitat: […] »Stellt euch vor, wir hätten mit diesen Fremden einen Krieg begonnen, […] stellt euch das einmal vor.« […] (PR 378, S. 52)

Quelle

PR 378