Psychogen-Regenerator

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Psychogen-Regenerator ist eine Entwicklung der Lemurer. Er wird auch als Formungs-Strahler bezeichnet.

Funktionsweise

Die gegen die Bestien entwickelte Langzeitwaffe hatte zwei unterschiedliche Wirkungen:

  • Die von ihr erzeugte parapsychische Strahlung - Formungsstrahlung oder auch Friedfertigkeitsstrahlung bzw. Metabolikstrahlung genannt - bewirkte unmittelbar eine Veränderung in der Psyche der Bestien. Sie machte sie friedfertiger und toleranter gegenüber den Lemurern, allerdings nur solange sie sich innerhalb des Strahlungsbereichs befanden. Bei entsprechender Stärke der Strahlung konnten auch Nicht-Haluter beeinflusst werden. Allerdings nur, solange sie sich im direkten Bereich der Strahlung aufhielten.
  • Als mittelbare Wirkung verloren die Bestien nach und nach ihren angezüchteten Vernichtungswillen und ihr amoralisches Verhalten. Sie entwickelten sich so zu den Halutern. Nach der erstmaligen Anwendung dauerte es 50 Jahre, bis die Waffe ihre volle Wirkung entfaltete.

Geschichte

Die auch unter dem Namen Formungs-Strahler bekannte Langzeitwaffe wurde von lemurischen Wissenschaftlern um den Tamrat Scimor gegen Ende des Krieges gegen die Bestien auf dem Planeten Scimor unter absoluter Geheimhaltung entwickelt. Später wurde sie von einem lemurischen Kommandotrupp auf dem Planeten Halut installiert. Am 29. Oktober 2436 konnten erste Zusammenhänge durch ein terranisches Einsatzkommando unter Vivier Bontainer in der Halle der Unberührbarkeit auf Halut entdeckt werden.

Quellen

PR 373, PR 379