CROZEIRO (Raumschiff)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Universentaucher)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Begriffsklärung Dieser Artikel beschreibt das Raumschiff. Für weitere Bedeutungen, siehe: Crozeiro (Begriffsklärung).


Die CROZEIRO war ein Raumschiff im Besitz des Dieners der Materie Torr Samaho. (PR 1988)

Allgemeines

Das Schiff war als so genannter Universentaucher konzipiert. Mit dieser Einzelanfertigung sollte es möglich sein, beliebige Universen erreichen zu können.
Trotz seiner überragenden technischen Möglichkeiten war die CROZEIRO in seiner gestreckten Form mit lediglich elf Metern Länge sehr klein. Neben dem riesenhaften Maunari-Körper Samahos bot die Kapsel nur wenig Platz für zusätzliche Ausrüstung. (PR 1988)

Erbaut wurde das Raumschiff nahezu vollständig aus Psi-Materie. Sein Beschleunigungsvermögen lag bei mindestens 3500 Kilometern pro Sekundenquadrat. (Glossar PR 2092)

Geschichte

Als etwa 2,8 Millionen Jahre v. Chr. die neuen Diener der Materie als Kommandanten für die Kosmischen Fabriken durch Cairol erwählt und schließlich durch Hismoom in ihrem Amt bestätigt wurden, teilte ihnen der Kosmokrat auch mit, dass es ihnen niemals möglich sein werde, das Standarduniversum zu verlassen und in andere Universen vorstoßen zu können. (PR 1988)

Nach Jahrhunderttausenden für ihn letztlich unbefriedigenden Tätigkeiten war Torr Samaho jedoch nicht mehr bereit, sich dieser Beschränkung seiner Bewegungsfreiheit zu unterwerfen. Mithilfe der Erranten, die sich an Bord von MATERIA befanden, entwickelte er das Konzept des Universentauchers und nach einer Bauzeit von etwa 1000 Jahren war das Schiff, das er nach seinem Ursprungsplaneten Crozeiro benannte, schließlich fertiggestellt. Der folgende Versuch in ein »benachbartes« Universum einzudringen, schlug jedoch auf fatale Weise fehl. Am Ende musste Samaho feststellen, dass es die ihm selbst anhaftenden Strangeness-Beharrungskräfte waren, die den Übertritt verhinderten. So blieb ihm keine Wahl als anzuerkennen, dass er die Weisungen Hismooms nicht umgehen konnte. Die CROZEIRO wurde daraufhin in seiner Kosmischen Fabrik eingelagert. (PR 1988)

Dort verblieb sie bis zum Jahre 1291 NGZ. Als nun das für ihn Unbegreifliche geschah und MATERIA im Bereich des Dengejaa Uveso vernichtet wurde, nutzte Samaho die CROZEIRO, um vom Ort des Geschehens zu flüchten. (PR 1988)

Sein Flug führte ihn zunächst in die Galaxie Erranternohre. Dort traf er auf dem PLATEAU erneut auf Cairol, der ihm wegen seines Versagens den Status eines Dieners der Materie entzog. Verzweifelt und dem Wahnsinn nahe kreuzte er zunächst ziellos in Erranternohre umher und flog dann die Galaxie Pooryga an. Nachdem er dort seine einstige Heimatwelt und die Sternenkammer aufgesucht hatte, erfuhr Samaho von den Gerüchten um den verbotenen Sektor CLURMERTAKH. Das weckte seine Neugier und er begab sich dorthin. Hier entdeckte er die Dunkle Null. Für die CROZEIRO war es kein Problem durch die Schichten unterschiedlicher Strangeness in das Gebilde einzudringen, das er schließlich als den Chaotender ZENTAPHER identifizierte. (PR 2092)

Dies war jedoch seine letzte Station. In der Auseinandersetzung mit dem Architekten Kintradim Crux war er am Ende unterlegen und fand den Tod. Mit der endgültigen Vernichtung ZENTAPHERS dürfte auch die CROZEIRO zerstört worden sein. (PR 2095)

Quellen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Mitmachen
Formatvorlagen
Werkzeuge