Voger

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Voger sind Tiere aus der Milchstraße.

Erscheinungsbild

Die kleinen Wesen bewegen sich wieselflink auf ihren vier Beinen vorwärts. Das etwa armlange Tier hat gelbe Augen und messerscharfe Krallen. Der lange Schwanz ist gestreift. Eine rosafarbene Zunge befindet sich in der schwarz-weiß gefleckten Schnauze. Das seidig glänzendes Fell der Voger ist bei Arkoniden beliebt. Es soll angeblich bei Muskelkrankheiten eine heilende Wirkung besitzen.

Voger sind leicht zu zähmen. Diese Tiere sind auf beinahe allen Raumschiffen der Arkoniden zu finden.

Riesenvoger

Eine Abart sind die Riesenvoger. Es handelt sich um vier Meter lange Raubtiere mit tiefschwarzem Fell, zwei grünen Augen und einem langen Schweif. Die Beine enden in achtzehigen Krallen, zwischen denen Giftdrüsen liegen. Es gibt kein Medikament gegen das tödlich wirkende Gift. (Atlan 230) Die größten Exemplare können bis zu sieben Meter Länge erreichen. (Traversan 6)

Geschichte

Im Jahre 10.498 da Ark traf Kristallprinz Atlan in einem Raumschiff der Kralasenen im Glaathan-System auf Voger. Diese waren jedoch fürchterlich deformiert und zu schrecklich anzusehenden Ungeheuern verschmolzen.

Im Jahre 5772 v. Chr. (12.402 da Ark) besaß der Weltraumzirkus OSA MARIGA einige Riesenvoger-Exemplare. (Traversan 6)

Quellen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Mitmachen
Formatvorlagen
Werkzeuge