Antapex (Person)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der Person. Für weitere Bedeutungen, siehe: Antapex.

Antapex war ein Avatar des COMP an Bord der SOL.

Erscheinungsbild

Er hatte die Gestalt eines extrem missgestalteten Solaners. Er hatte einen riesigen, runden Kopf mit langen braunen, verfilzten Haaren. Sein Gesicht war überaus hässlich, da die Proportionen nicht stimmten. Die Augen standen weit auseinander. Tief darunter lag die kleine Nase, und darunter ein winziger Mund und ein mächtig ausladendes Kinn. (PR 796)

Er war sehr groß und sein Körper war grobschlächtig. (PR 796)

Anmerkung: Die ganze Beschreibung erinnert verdächtig an den Glöckner von Notre-Dame.

Paragaben

Er hatte erstaunliche Fähigkeiten. So war er fähig zur Metabio-Gruppierung, zur Telekinese und Teleportation, seine scheinbar größte Gabe war aber jene der Präkognition. Später stellte sich dann allerdings heraus, dass dies alles auf den COMP zurückzuführen war. (PR 796)

Geschichte

Irmina Kotschistowa traf ihn Anfang 3583 in einem Lagerraum der SOL, wo er scheinbar unter einige Kisten geraten war. Er gebärdete sich wie ein wildes Tier und wollte sich nicht von ihr anfassen oder helfen lassen. Stattdessen biss er sich vor ihren Augen die Hand ab und kam so frei. Nach einem kurzen Gespräch zeigte er der perplexen Mutantin, dass die Hand wieder vollkommen regeneriert war. Sie war so erstaunt über die Macht seiner Psi-Fähigkeiten, dass sie sofort begann, Nachforschungen über ihn anzustellen. (PR 796)

Als sie ihn wenig später wieder traf, hatte er eine Vision. Er berichtete von einer Gefahr, die auf die SOL zukommen würde. Er warnte vor Choolk und sprach von einem, der »im Ei erhoben wurde«. Dabei bekam er einen Anfall und wurde von Kotschistowa schließlich zu seinem eigenen Schutz paralysiert. Sie ließ ihn daraufhin auf die Medo-Station bringen. (PR 796)

In der Kosmogonie der SOL, die ihr von Joscan Hellmut empfohlen worden war, fand sie die Antapex-Legende, die sie aufgrund der Fähigkeiten von Antapex zumindest als halbwahr anzuerkennen bereit war. (PR 796)

Wenig später tauchte ein fremdes Raumschiff auf mit einem Fremden, der genau Antapex' Beschreibungen entsprach. Es handelte sich um einen Leibgardisten der Kaiserin von Therm, Choolk. Antapex verbündete sich nun mit den Solanern, um sie zu überzeugen, den Befehlen des Fremden zu folgen und die SOL nach Alwuurk bringen zu lassen, um sie zu retten. Die Solaner verehrten ihn aufgrund seiner Legende. (PR 796)

Choolk übernahm nun die Kontrolle über die SOL und konnte auch von den Mutanten nicht gestellt werden. Rhodan ersann daraufhin eine List. Er wollte heimlich seinen Tod vortäuschen und Choolks Raumschiff durchsuchen, um mehr über ihn zu erfahren. Antapex sollte in dieser Zeit seine Rolle übernehmen. Rhodan wusste zu diesem Zeitpunkt bereits, dass es sich bei Antapex um einen Avatar des COMP handelte, vermutete aber, dass Choolk dies nicht wusste. Sein Plan war, die beiden gegeneinander auszuspielen. Dies gelang auch. Als Choolk den Doppelgänger kennenlernte, geriet er außer Fassung, erst recht, als er erfuhr, dass der Avatar durch den COMP geschaffen worden war. Der COMP, der nun die Aufgabe des Avatars als erledigt betrachtete, gestattete Choolk, ihn zu löschen, was dieser mithilfe seines Brustkristalls auch tat. Damit war die Existenz von Antapex beendet. (PR 796)

Quelle

PR 796